1. med:extra

Bethesda - Platische und Ästhetische Chirurgie

Ev. Krankenhaus Bethesda: Ästhetisch – mit Sicherheit! : Das Bethesda bietet Plastische und Ästhetische Chirurgie auf höchstem Niveau

Die Klinik für Plastische und Ästhetische Chirurgie des Johanniter-Krankenhauses Bethesda wurde 2014 gegründet und bietet unter der Leitung von Chefarzt Priv.-Doz. Dr. med. Panagiotis Theodorou das gesamte Spektrum der Plastischen Chirurgie an. In der rekonstruktiven Chirurgie hat das Bethesda einen überregionalen Ruf. Die Patienten werden häufig von anderen Krankenhäusern, unter anderem von Universitätskliniken, hierher verlegt, um weiterbehandelt zu werden.

In der Lipödemchirurgie hat PD Dr. Panagiotis Theodorou neue OP-Standards und Therapiekonzepte entwickelt, und Gastärzte werden hier regelmäßig empfangen, um diese Methoden zu erlernen.

Die Plastische Chirurgie im Bethesda ist auch ein Zentrum für Straffungsoperationen nach drastischem Gewichtsverlust. Diese Operationen werden von der Krankenkasse übernommen und gehören zu den Wiederherstellungsoperationen. Die Patienten profitieren von einer Behandlung, die ihnen aus einer Hand angeboten wird, angefangen von dem Beratungsgespräch und dem Kostenübernahmeantrag an die Krankenkasse, bis zum letzten Nachkontrolltermin.

Foto: Panaesthetics/Udo Geisler

Die ästhetische Chirurgie ist durch die Einstellung der Oberärztin, Dr. med. Katrin Vossoughi, die eine langjährige Erfahrung auf diesem Gebiet aufweist und zusätzlich ihre eigene Praxis in Düsseldorf führt, deutlich verstärkt worden. Die Philosophie dahinter ist einzigartig: Hochqualifizierte ästhetische Behandlungen in einem Setting, das den Patienten das höchste Maß an Sicherheit anbietet.

Die Patienten kommen mittlerweile aus Düsseldorf, Neuss, dem Ruhrgebiet, sogar aus Norddeutschland, um hier beraten und behandelt zu werden. Die Wartezeit für eine Schönheitsoperation im Bethesda liegt bei etwa einem halben Jahr und reflektiert sowohl die Nachfrage als auch die Arbeitsqualität, die dort geleistet wird.

Ein sicheres Gefühl: Ästhetische Eingriffe finden im Bethesda unter Klinikbedingungen statt Foto: Panaesthetics/Udo Geisler

Hat sich das im Rahmen der Corona-Pandemie verändert? Nein, im Gegenteil. Vielleicht liegt es daran, dass die Patienten mehr Zeit haben und keinen Urlaub nehmen müssen, um behandelt zu werden. Vielleicht aber auch daran, dass sich Kompetenz eben doch herumspricht.

Schönheit ist nicht alles

Durch die Berichterstattung in den Medien sind sie kein Tabu-Thema mehr – und doch: über plastisch-ästhetische Operationen spricht man nach wie vor ungern. „Guck mal, die hat was beim Beauty-Doc machen lassen!“, wird dann getuschelt und die Plastische Chirurgie dabei oft unrichtig mit der reinen Schönheitschirurgie gleichgesetzt.

Doch die Plastische Chirurgie umfasst ein deutlich breiteres Behandlungsspektrum. Die rekonstruktive Chirurgie ist ein integraler Bestandteil der Plastischen Chirurgie und befasst sich mit der Wiederherstellung der Körperform und Körperfunktion. Dazu zählen beispielsweise die Behandlungen chronischer Wunden oder angeborener Fehlbildungen. Im Rahmen der Brustchirurgie werden neben Schönheitsoperationen auch Wiederherstellungsoperationen durchgeführt, wie beispielsweise Brustverkleinerungen oder Brustrekonstruktionen nach Krebserkrankungen.

Einen besonderen Stellenwert in der Plastischen Chirurgie nimmt die Behandlung des Lipödems ein. Dabei handelt es sich um eine Störung der Fettverteilung, unter der rund vier Millionen Frauen in Deutschland leiden. Ziel der Lipödembehandlung ist einerseits das krankhafte Fettgewebe möglichst vollständig zu entfernen, um ein Fortschreiten der Erkrankung zu verhindern, andererseits die natürlichen Körperproportionen wiederherzustellen, um den betroffenen Frauen ihr Selbstwertgefühl zurückzugeben.

In der Verbrennungsmedizin behandeln plastische Chirurgen Verbrennungswunden und Narbenkontrakturen.

Zunehmende Bedeutung hat auch die postbariatrische Chirurgie. Sie umfasst rekonstruktive Eingriffe, die nach drastischer Gewichtsreduktion durchgeführt werden, zum Beispiel in Form einer Bauchdeckenstraffung, eines Bodylifts oder einer Bruststraffung und werden in speziellen Zentren durchgeführt.

Ob rekonstruktive oder ästhetische Eingriffe, eins haben diese Operationen in der Plastischen Chirurgie gemeinsam: das Ziel, die Lebensqualität der betroffenen Patienten zu verbessern.

Ev. Krankenhaus Bethesda

Ludwig-Weber-Straße 15

41061 Mönchengladbach

Telefon: 02161/9810

info@mg.johanniterkliniken.de

www.johanniter.de/johanniter-kliniken/ev-krankenhaus-bethesda-moenchengladbach/