: Mit dem Sonderzug zu „Rhein in Flammen“

: Mit dem Sonderzug zu „Rhein in Flammen“

Die Eisenbahnfreunde Niederrhein/Grenzland veranstalten interessante Sonderfahrten. Am Samstag, 10. August, werden die Fahrgäste mit einer historischen E-Lok in plüschigen Abteilwagen der 50er Jahre zu einer erlebnisreichen Veranstaltung ins schöne Rheintal gefahren.

Von Neuss, Krefeld, Viersen, Mönchengladbach, Rheydt, Erkelenz, Geilenkirchen, Herzogenrath, Aachen, Stolberg, Eschweiler und Düren reisen die Zuggäste mit Ausstiegsmöglichkeit in Koblenz, Rhens oder Spay zum Höhenfeuerwerk „Rhein in Flammen“. Für Partybesucher ist das Koblenzer Sommerfest rund um das Deutsche Eck mit mehreren Bühnen und vielen Künstlern zu empfehlen. Gäste, die es gern ruhiger mögen, können in Spay aussteigen, auf der aus Fachwerkhäusern bestehenden Rheinpromenade flanieren, mit herrlichem Blick auf die Marksburg oder in Rhens die zauberhafte, historische Altstadt mit einer fast vollständig umgebenen Stadtmauer besuchen.

Abends werden die Passagiere wieder durch die E-Lokomotive im Eiltempo nach Hause gebracht. Die Zugfahrt findet in historischen Wagen der ersten und zweiten Klasse inklusive bewirtschaftetem Tanzwagen statt. Die Fahrt findet bei Erreichen der Kostendeckung statt. Preise und Fahrkarten sowie weitere Informationen gibt es unter www.eng-ev.de oder 02431/ 9724909 zwischen 9 bis 20 Uhr.