1. Städte

Digitalisierung im Kreditwesen: Wie sich Kredite immer schneller beantragen lassen

Digitalisierung im Kreditwesen : Wie sich Kredite immer schneller beantragen lassen

Die Kredite von heute sind kaum noch mit damaligen Darlehen zu vergleichen. Allein die Vielfalt und die Auszahlungsgeschwindigkeit erklären eindeutig, dass Welten dazwischen liegen. Die Digitalisierung ist im Kreditgeschäft längst angekommen und schreitet weiter voran. Kreditnehmer haben dadurch Vorteile. Aber was zeichnet ein solch digitales Darlehen aus?

Onlinekredite: Sofortzusage als Standard

Bei digitalen Krediten ist natürlich von Online-Krediten die Rede. Sie können quasi auf Knopfdruck personalisiert, miteinander verglichen und schließlich angefragt werden. Rund um die Kreditanfrage wird die neue Geschwindigkeit deutlich, denn die Zusage kommt teils binnen Sekunden. Allerdings gibt es diesbezüglich Unterschiede:

  • Einfache Zusage – sie sagt mehr oder weniger nur aus, ob der anfragende Kunden bei der Bank einen Kredit erhalten würde. Für die Anfrage müssen einige Daten angegeben werden, die sich auf die finanzielle Situation, Personendaten des Kunden, Einnahmen und Ausgaben beziehen.
  • Ausführliche Zusage – sie benötigt im Regelfall bis zu 24 Stunden. Kreditinteressenten legen der Kreditanfrage bereits Dokumente bei oder geben den Blick auf das Konto für den Nachweis von Geldeingängen frei. Diese Zusagen belaufen sich allerdings nicht auf ›ja‹ oder ›nein‹, sie beinhalten bereits die kundenbezogenen Konditionen. Bei bloßen Sofortzusagen werden die meist erst im nächsten Schritt behandelt. Unter dem Strich sind beide Versionen gleich schnell, sofern es dem Kunden um ein konkretes Angebot geht.

Einfache Zusagen sind natürlich praktisch, denn sie bieten dem Kunden die Möglichkeit, zu planen. Kommt eine Ablehnung, so kann er direkt bei dem nächsten Anbieter eine Anfrage stellen. Ausführliche Zusagen verlangsamen diesen Gesamtprozess.

Übrigens hinterlässt keine dieser Anfragen dauerhafte und einsehbare Spuren in der Schufa. Konditionenanfragen werden nicht für die Öffentlichkeit gespeichert, selbst die ausführliche Zusage würde erst einen dauerhaften Eintrag verursachen, wenn der Kredit angenommen wird.

Volldigitale Kredite: So geht alles schneller

Sind die modernen Kredite einfach nachlässig oder warum können sie Maßnahmen vollziehen, die wesentlich schneller sind, als damals? Nein, auch heutige Kredite werden ausführlich geprüft, doch gibt es heute schlichtweg mehr Möglichkeiten:

1. Schnellere Kreditprüfung

Dank der digital hochgeladenen Unterlagen oder der Zustimmung zum Kontocheck lässt sich viel Zeit einsparen. Normalerweise müssten Kreditinteressenten all die Unterlagen erst per Post an die Bank schicken (oder persönlich vorbeibringen), damit es zu einer Prüfung kommen kann. Abfotografierte Gehaltsabrechnungen und das Foto des Personalausweises reichen online aber aus. Es gibt aber Einschränkungen:

  • Online : Die Digitalisierung löst herkömmliche Produkte ab
  • Kreditkarten lassen sich auch heute noch
    Finanzen : Kreditkarten haben trotz digitalem Payment ihre Daseinsberechtigung
  • Markus Kampe, Leiter Städtische Betriebe und
    Projekt Rettungspunkte : Rettungspunkte für schnelle Hilfe
  • Standardisiert – Sonderfälle oder sehr hohe Kredite können und werden auf diese Weise nicht abgewickelt. Eine Baufinanzierung wird kaum via digitaler Prüfung vonstatten gehen. Dasselbe gilt für Sonderwünsche, die einen zweiten Kreditnehmer oder Bürgen mit ins Boot holen.
  • Privatpersonen – Selbstständige, Gründer, hochbetagte Senioren oder auch Auszubildende haben mitunter weiterhin das Problem, nicht wirklich leicht einen Kredit zu erhalten. Die typischen Kreditvergleiche funktionieren zwar, doch werden diese Gruppen oft in den Details der einzelnen Suchergebnisse ausgeschlossen.

2. Videoident-Verfahren

Ein großes Problem der alten Kredite war, dass die Bearbeitungszeit auf dem Postweg stattfand. Unterlagen wurden zur Bank geschickt, diese schickte die nächsten Anforderungen, der Kunde musste zur Post, sich legitimieren, dann wiederum die Bestätigung zur Bank schicken. Je nach persönlicher Situation konnte allein das Verifikationsverfahren eine Woche dauern, denn nicht jeder hat eine Postfiliale passend zu den Arbeitszeiten vor Ort. Und heute?

  • Videoident-Verfahren – die Identifikation des Kunden findet heute online statt. Praktisch unterscheidet sich die Prozedur nicht von damals, doch anstatt zur Post zu fahren, verifizieren sich Kunden heute online über die Webcam.
  •  Personalausweis – wer einen elektronischen Personalausweis hat und die Funktionen nutzt, der kann sich heute schon via Personalausweis online sicher verifizieren. Im Regelfall wird trotzdem über die Webcam abgeglichen, ob der Ausweisinhaber auch der tatsächliche Kreditnehmer ist.

Mittlerweile gibt es etliche Identifikationsverfahren. Sie alle greifen auf einen speziellen Link zu entsprechend geschultem Personal zurück und erfordern eine Web-/Smartphone-Kamera und ein gültiges und rechtlich anerkanntes Ausweisdokument: Personalausweis oder Reisepass.

3. Digitale Signatur

Sie stellte lange Zeit das größte Problem im Onlinegeschäft dar. Rechtlich gesehen ist es notwendig, dass einige Verträge persönlich unterzeichnet werden. Lange bedeutet das die Unterschrift mit einem nicht löschbaren Stift auf Papier. Glücklicherweise hat sich das geändert, denn es gibt mittlerweile rechtssichere Alternativen, die die digitale Signatur beinhalten.

Dies spart erneut die Postlaufzeiten ein. Allerdings gilt bei einigen Digitalkrediten immer noch, dass die Anbieter den letzten Schritt auf dem herkömmlichen Weg durchführen. Ein Digitalkredit bedeutet somit nicht unbedingt, dass die Verträge zur Unterschrift nicht per Post versendet werden.

Wie schnell können Kredite heute ausgezahlt werden?

Generell ist es möglich, dass die Auszahlung binnen 24 bis 36 Stunden erfolgen kann. Dies ist jedoch der Idealfall und dieser hängt mit vom Kunden ab:

  • Reaktion – hat die Bank eine Nachfrage, muss der Kunde direkt reagieren. Jede verstrichene Minute verlangsamt den Prozess. Das gilt insbesondere bei der Verifikation: Verzögert diese sich, steht der Prozess still. Banken können ohne die Sicherheit, dass der Anfragende auch die genannte Person ist, nicht fortfahren.
  • Auszahlung – ist von der Auszahlung oder dem Geldeingang die Rede? Hier gibt es einen Unterschied. Binnen 24 Stunden ausgezahlt bedeutet also nicht, dass das Geld auch auf dem eigenen Konto eingeht. Tipp: Die Echtzeitüberweisung aktivieren. Sie erlaubt es häufig auch, Gelder in Echtzeit zu erhalten.
  • Wochentag – wird ein Kredit Freitag bewilligt und am späten Nachmittag zur Auszahlung geben, so kann es sich dennoch bis zum Montag verzögern. Etliche Banken buchen gar nicht am Wochenende. Alternativ kann das Geld zwar schon auf dem eigenen Konto angezeigt werden, doch es ist noch nicht verfügbar.

Kreditnehmer müssen sich mit einbringen, um eine wirklich schnelle Auszahlung zu erzielen.

 Die Digitalisierung der Finanzwelt sorgt für viele Geschwindigkeitsvorteile.
Die Digitalisierung der Finanzwelt sorgt für viele Geschwindigkeitsvorteile. Foto: Unsplash.com/Rupixen.com

Fazit – es hat sich viel getan

Rund um Kredite ist die Digitalisierung weit vorangeschritten, was Kunden viele Vergleichsmöglichkeiten und auch Vorteile bietet. Dennoch sind schnelle Kredite kein Selbstläufer, da der Kreditnehmer stets mitarbeiten und den Anforderungen rasch entsprechen muss.