Geld und Autos gestohlen

Geld und Autos gestohlen

Einige hundert Euro Bargeld, Papiere sowie vier zugelassene Fahrzeuge erbeuteten Einbrecher am Standort des Arbeiter Samariter Bunds auf der Borner Straße. Die Diebe brachen zwischen Neujahr 21.45 Uhr und Mittwoch 5.55 Uhr eine im Souterrain gelegene Zugangstür zu dem ambulanten Pflegedienst auf.

Diese Tür liegt an der Vorderfront des Mehrfamilienhauses und weist zum Parkplatz. Da beim Aufbrechen eine Scheibe zu Bruch ging, mag es „Knallzeugen“ geben, die sich bitte – wie auch andere Hinweisgeber – bei der Polizei unter 02162/377–0 melden mögen. Im Inneren durchsuchten die Einbrecher die Räumlichkeiten und erbeuteten neben Bargeld und Schlüsseln sowie Papieren auch die Schlüssel zu vier auf dem Parkplatz abgestellten Pkw. Bei den gestohlenen Autos handelt es sich um Fahrzeuge der Marke Fiat Panda. Die Autos sind weiß und mit großflächiger seitlicher rot-gelber Aufschrift „ASB – Gemeinsam“ versehen. Darunter befindet sich in roter Schrift die Telefonnummer des Brüggener Standortes des ambulanten Pflegedienstes.

Im Laufe des vergangenen Donnerstags, 3. Januar, stellte eine Mitarbeiterin des Pflegedienstes bei ihrem Einkauf bei REWE an der Borner Straße fest, dass eins der gestohlenen Fahrzeuge auf dem Parkplatz stand. Dabei handelt es sich um das Fahrzeug mit dem Kennzeichen VIE-QR 218. Die Kripo stellte den Wagen zur Spurensuche sicher und fragt: Wer kann Angaben zur Abstellsituation machen?

Die weiterhin drei fehlenden Fahrzeuge haben nachfolgende amtliche Kennzeichen: VIE-YM 530, VIE- YR 205, VIE- CY 590.

Von entsprechend beschrifteten Pflegefahrzeugen gibt es zahlreiche auch im Kreis Viersen. Daher ist die Kripo besonders daran interessiert zu erfahren, ob im Laufe der Nacht solche Fahrzeuge und vermutlich auch mehrere dieser Fahrzeuge

zusammen

in Tatortnähe beobachtet wurden.

(Report Anzeigenblatt)