ATP Challenger: Dustin Brown schlägt wieder in Meerbusch auf!

ATP Challenger : Dustin Brown schlägt wieder in Meerbusch auf!

Als die ATP Anfang dieser Woche die offizielle Meldeliste an Veranstalter Marc Raffel versendete, standen bereits einige Teilnehmer der fünften Auflage des ATP Tennisturniers in Meerbusch fest.

"Natürlich hatte ich bereits vorher mit dem einen oder anderen Spieler Kontakt und Gespräche, ob er nach Meerbusch kommt", so Raffel. Nun ist alles amtlich und das Feld steht für die fünfte Auflage von "ATP Tennis an Rhein & Ruhr", die vom 12. bis 20. August bei GWR Büderich steigen wird. Eine Zusage erhielt Marc Raffel dabei von Publikumsliebling Dustin Brown, der in Meerbusch bereits zweimal die Doppelkonkurrenz gewinnen konnte. Der 32-jährige Deutsch-Jamaikaner entschied sich schließlich für Meerbusch und gegen die Teilnahme am ATP tour Event in Winston-Salem (USA), einem großen Vorbereitungsturnier der US Open.

"Das ist ein ganz starkes Zeichen von Dustin, über das sich die Zuschauer und ich richtig freuen können", so Raffel. Kurz vorher ereilte ihm die Zusage vom ATP Top 50 Profi Steve Darcis. Der 33-jährige Belgier, aktuell die Nr. 49 der ATP Weltrangliste, beförderte im vergangenen Frühjahr das Deutsche Davis Cup Team — immerhin in Bestbesetzung angetreten — praktisch im Alleingang aus dem Wettbewerb, als er in Frankfurt hintereinander Philipp Kohlschreiber und Alexander Zverev bezwang. "Steve hatte sich bereits relativ früh für Meerbusch entschieden. Die Nähe zu seiner Heimat war nur einer von vielen Gründen für seine Zusage.

Steve Darcis ist sicherlich eine der Attraktionen des Klassefeldes in Meerbusch. Seine Spielweise, mit gefühlvollem Slice und variantenreichem Spiel ist eine Augenweide. Eine Knallermeldung ist ebenso die des Titelverteidigers Florian Mayer. Der sympathische 33-jährige Bayreuther, der im letzten Jahr neben dem ATP Tennisturnier in Meerbusch auch die Gerry Weber Open in Halle gewann, kam in den letzten Wochen auf der ATP tour wieder mächtig in Form und überzeugte in Halle, Wimbledon und Hamburg. Diese guten Leistungen bescheren "Flo", wie ihn seine Freunde rufen, wieder einen Platz unter den Top 100 der ATP Weltrangliste. Im Jahr 2011 gewann er mit der Deutschen Mannschaft im Übrigen den World Team Cup in Düsseldorf und gewann dabei alle seine Einzel.

Auch der Meerbuscher Champion aus dem Jahr 2015 schlägt in diesem Jahr wieder am Eisenbrand auf. Andreas Haider-Maurer ist seit einigen Wochen auf ATP Comeback Tour nachdem ihn eine üble Fußverletzung über anderthalb Jahre pausieren ließ. Mit seinem "protected ranking" Nr. 63 auf der ATP Weltrangliste spielte er bereits wieder zwei Challenger Turniere sowie in Wimbledon und beim ATP tour Event in Hamburg. Der kernige Modellathlet ist ein gern gesehener Gast in Meerbusch. Unvergesslich war sein kampfbetonter Auftritt beim Finale 2015, als er in einem großen Match Carlos Berlocq (ARG) niederrang und kurze Zeit später auch dem damaligen Weltranglisten ersten Novak Djokovic in der zweiten Runde der US Open vor über 15 000 Zuschauern in der Night Session alles abverlangte. "Andreas ist ein Vorzeigeprofi, auf den wir uns sehr freuen dürfen", so Raffel.
Viele weitere Tennis-Stars

Ebenso wie auf den zweiten Belgier im Feld, Arthur de Greef. Der 25-jährige, der auf dem Sprung in die Top 100 der Welt steht, ist bestimmt ein Geheimtipp. In diese Kategorie stößt seit Neuestem auch der junge Nicola Kuhn, der vor kurzem mit dem sensationellen Turniersieg der ATP Veranstaltung in Braunschweig die ganze Tenniswelt beeindruckte. Bis in das Jahr 2015 trat der selbstbewusste 17-Jährige noch für Deutschland an, seit kurzem jedoch für Spanien, wo er auch lebt und trainiert.

"Nicola hat sicherlich das Zeug, ganz nach vorne zu kommen", so Turnierveranstalter Marc Raffel. Das bewies er bereits im letzten Jahr in Meerbusch, als er von Marc Raffel eine Wildcard erhielt und nicht enttäuschte. Mit Daniel Altmaier ist ein weiterer, aufstrebender junger Spieler im Meerbuscher Feld. Der in Kempen geborene 18-Jährige ließ kürzlich beim ATP tour Event im türkischen Antalya aufhorchen, als er sensationell in das Viertelfinale vorstoßen konnte und damit kurz vor dem Einzug unter die Top 200 der ATP Weltrangliste steht.

Weitere tolle Namen im Feld des diesjährigen BUCHER Reisen Tennis Grand Prix powered by wbm sind Inigio Cervantes (ESP), Federico Coria (ARG), Mathias Bourge (FRA), der Deutsche Aufsteiger Oscar Otte (GER), u.v.m.. Neben Weltkassetennis bietet der Veranstalter in diesem Jahr ein volles Eventprogramm u.a. mit der ABBA revival Show am Turnier Freitag, 18. August.

Tickets und mehr unter: www.bucher-reisen-tennis-grandprix.de

Mehr von Meine Woche