1. Städte
  2. Meerbusch
  3. Meine Heimat

Alexianer GmbH wird Trägerin von Osterather Therapieklinik

St. Mauritius Therapieklinik : Sanierung vor positivem Abschluss

Nach intensiven Verhandlungen konnte jetzt die Vereinbarung zu einem Einstieg der Alexianer GmbH als neue gemeinnützige Trägerin der St. Mauritius Therapieklinik in Meerbusch-Osterath abgeschlossen werden. Die Vereinbarung ist Grundlage des Sanierungs- und Insolvenzplans, der Anfang Januar 2024 der Gläubigerversammlung zur Zustimmung vorgelegt werden soll.

Bis zur Vollendung des Trägerwechsels werden noch letzte rechtliche Formalitäten für den Einstieg der Alexianer GmbH geklärt. Die St. Mauritius Therapieklinik stehe damit kurz vor der erfolgreichen Beendigung des Eigenverwaltungsverfahrens und eine Fortführung der Patientenversorgung nach gemeinnützigen Werten sei nachhaltig gesichert, heißt es in einer Erklärung.

Rechtsanwalt Dr. Mark Boddenberg, Generalhandlungsbevollmächtigter der St. Mauritius Therapieklinik, kommentiert: „Wie angekündigt kann die Klinik das Sanierungsverfahren in Bälde erfolgreich abschließen. Der Einstieg der Alexianer GmbH ist ein Vertrauensbeweis in die Restrukturierung, an der in den vergangenen Monaten von allen Beteiligten gearbeitet wurde. Wir freuen uns zu sehen, dass die vorgeschlagenen Maßnahmen zur Sanierung überzeugen, und sind optimistisch, dass die St. Mauritius Therapieklinik auch unter neuer Trägerschaft auf dem richtigen Weg ist.“

„Die Übergabe der Trägerschaft fällt dem VKKD nicht leicht“, so Jürgen Braun, Geschäftsführer des Verbundes Katholischer Kliniken Düsseldorf. „Unser Ziel war es, den Verbleib der St. Mauritius Therapieklinik im VKKD sicherzustellen. Die intensive Prüfung aller Optionen hat gezeigt, dass der Trägerwechsel die Kapitalbereitstellung für den Abschluss der Sanierung sichert und daher die wirtschaftlich und medizinisch beste Option ist. Damit bieten wir unseren Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern eine nachhaltige Zukunft und unseren Patientinnen und Patienten eine langfristige Versorgung in der St. Mauritius Therapieklinik.“

Julia Disselborg, ebenfalls Geschäftsführerin des Verbundes und betraut mit der Standortleitung der St. Mauritius Therapieklinik, erklärt hierzu: „Wir stehen kurz vor dem erfolgreichen Abschluss des Verfahrens. Unsere oberste Priorität und Verantwortung ist die Sicherstellung einer hochwertigen Patientenversorgung sowie die Absicherung der Arbeitsplätze in der St. Mauritius Therapieklinik. Der Trägerwechsel innerhalb des gemeinnützigen Sektors sichert dies und eröffnet uns neue Möglichkeiten zur Weiterentwicklung. Wir blicken optimistisch in die Zukunft und sind zuversichtlich, dass diese Entscheidung langfristig zum Wohl aller Beteiligten beiträgt.“

Auch der Sachwalter, Rechtsanwalt Biner Bär, resümiert: „Der Zuschlag der Trägerschaft an die Alexianer GmbH bietet für die St. Mauritius Therapieklinik und ihre Gläubiger die wirtschaftlich beste Option für den Abschluss des Verfahrens. Wir sind daher zuversichtlich, dass auch die Gläubigerversammlung dem Sanierungsplan mit dem avisierten Trägerwechsel bald zustimmt und das Gericht sodann auch vom erfolgreichen Verfahrensabschluss überzeugt sein wird.“

  • Roboter Sparky ist einer der Stars
    Show-Spektakel „Meerbusch staunt“ : Magie und Varieté auf Forum-Bühne
  • Rolf Neuber aus Lank-Latum (hier mit
    Geburtstag nur alle vier Jahre : Am Schalttag 1964 geboren
  • Gaben schon einmal einen Ausblick auf
    Ausstellungsreihe „MeerbuschKunst“ : Das Atelier als Spielplatz

Der VKKD dankt allen Beteiligten für ihr Engagement und ihre Kooperation in diesem komplexen Prozess. Mit Blick auf die Zukunft bedeute der Trägerwechsel auch die Chance, spezialisierte Gesundheitsversorgung weiterhin in gemeinnütziger Hand und auf höchstem Niveau in Meerbusch anbieten zu können. Man freue sich darauf, gemeinsam mit der Alexianer GmbH die erfolgreiche Zukunft der St. Mauritius Therapieklinik zu gestalten.