20 Autos zu schnell vor Kita unterwegs

Die Polizei in Meerbusch führte am vergangenen Donnerstag Geschwindigkeitsmessungen am Laacher Weg, in Höhe der dortigen Schule und des Kindergartens durch. In der Zeit von 10.35 bis 12.50 Uhr wurden 20 Wagen gemessen, die zu schnell unterwegs waren.

Der unrühmliche Tagessieger fiel hierbei mit einem Tempo von 52 km/h auf – bei erlaubten 30 km/h Höchstgeschwindigkeit. Zwei Verkehrsteilnehmer erwarten nun ein Ordnungswidrigkeitenverfahren. Die anderen 18 mussten vor Ort ein Verwarngeld entrichten. Die Polizei wird ihre Kontrollen für mehr Sicherheit im Straßenverkehr weiter fortsetzen. Denn: Unfälle passieren nicht einfach, sie werden von Menschen verursacht.

(Report Anzeigenblatt)