1. Städte
  2. Meerbusch
  3. Meine Heimat
  4. Büderich

Die Scheibenschützen feiern 80 Jahre Bestehen

Die Scheibenschützen feiern 80 Jahre Bestehen

Aus dem Büdericher Schützenleben sind sie nicht mehr rauszudenken: die Scheibenschützen. Dieses Jahr feiern sie ihr 80-jähriges Bestehen.

Für die Scheibenschützen Büderich hatte das Büdericher Schützenfest vergangene Pfingsten eine ganz besondere Bedeutung. Der Verein wurde 80 Jahre alt. Dank einer allzeit vorbildlichen Vereinsführung ist es den Scheibenschützen gelungen, das Vermächtnis der Gründer von 1935 bis zum heutigen Tage mit Leben zu erfüllen.

In den nun 80 Jahren Vereinsleben haben nur acht Vorsitzende das Vereinsschiff geführt und zwar: Albert Christ, Hermann Klüners, Karl Mühlen, Wilhelm Heidrich, Manfred Erler, Willi Vieten, Alexander Erler und heute Ingolf Jaghzies. Die Kasse führten lediglich bis jetzt fünf Kameraden, und zwar Wilhelm Kippels, Manfred Erler, Hans – Jürgen Hanemann, Daniel Meffert und heute Ralf Kemmerling. Den heutigen Vorstand bilden Ingolf Jaghzies als 1. Vorsitzender, Bernhard Diek als 2. Vorsitzender, Willi Vieten als Geschäfts – und Schriftführer, Stellvertreter Manfred Erler, Kassierer Ralf Kemmerling und zweiter Kassierer Klaus Diek. Kompanieführer ist Oberleutnant Klaus Diek. Ihm zur Seite steht sein Adjutant Leutnant Rainer Diek.

An der Spitze der Kompanie steht Major Willi Vieten. „Wir sind stolz auf unsere Kompanieführung. Immer wieder haben es die älteren Kameraden verstanden, die Jüngeren an die Verantwortung und Mitarbeit im Verein heranzuführen beziehungsweise zu gewinnen, wobei die altgedienten Schützen jederzeit mit Rat und Tat zur Seite stehen“, heißt es von Schützenseite. Auch die Gemeinschaft innerhalb der St. Sebastianus Schützenbruderschaft hat sich positiv für die Scheibenschützen ausgewirkt. Immer wieder wurde hier aktiv mitgearbeitet und so stellten die Scheibenschützen im Jahre 1955 mit Wilhelm Kippels, 1957 mit Eberhard Barthels, 1962 mit Erwin Schmitz und im Jahre 2010 mit Willi Vieten die Schützenmajestäten. Im September 2010 errang Willi Vieten in Meerbusch-Lank noch die Würde des Stadtschützenkönigs.

1964 war Egon Pudwell Jungschützenkönig. Im Jahre 1988 war unser heutiger Scheibenschütze Klaus Diek Jungschützenkönig bei dem unvergessenem Hans Georg Bodewig, der in dem Jahr Bruderschaftskönig war. Im Jahre 1963 konnte Hans Vieten als ehemaliger Minister von König Erwin Schmitz die Ehrenkönigswürde erringen. 1979 brachte es Herbert Bahners als Minister von Franz Gerritzen ebenfalls zu Ehrenkönigswürden.

  • Deutsch-chinesisches Treffen: Robert Abts, Johanna Mehring,
    Nachhaltigkeit und Klimaschutz : Innovations­zentrum aus Büderich strebt nach China
  • Im Einsatz für die Umwelt: Die
    Mataré-Schüler setzen Zeichen für Umweltbewusstsein : Großer Clean up am Rhein
  • Pfarrer Wilfried Pahlke begrüßte die neuen
    Schwungvoller Gottesdienst : Neue Konfirmanden begrüßt

Das interne Vereinsleben ist auf einer guten Kameradschaft aufgebaut. Im Vereins – und Wachlokal „Grotenburgs Börker Brauhaus“ trifft man sich einmal im Monat zur Versammlung. Es werden dabei die notwendigen Vereinsbelange besprochen und beraten, aber auch geregelt. Nicht wegzudenken aus dem Vereinsleben sind die Familienfeiern oder auch die Ausflüge. Besonders schön waren in der Vergangenheit die Karnevalsveranstaltungen der Bruderschaft. Aufregend und spannend ist das Kompanie-Vogelschießen im August, vor allem die Frage, wer wird neuer Kompaniekönig. Die Scheibenschützen nehmen auch erfolgreich an den Schießwettbewerben der Bruderschaft teil. Als Erster und bis jetzt einziger Schütze aus der Kompanie konnte der Kamerad Horst Winkler die Matthias Nießen Plakette als bester Schütze in der Bruderschaft erringen.

(StadtSpiegel)