„Es gibt neue Aussteller beim Fest“

Beim Sonnenblumen-Sonntag wird in diesem Jahr zum ersten Mal die Agentur „Schlieter & friends“ eingebunden sein. Der Werbe- und Interessenring Büderich ist begeistert. Die Meerbuscher Nachrichten sprachen mit Petra Schlieter-Gropp über die Premiere in Meerbusch.

Wie kam es dazu, dass Sie nun den Sonnenblumen-Sonntag organisieren? Haben Sie eine besondere Verbindung zu diesem Meerbuscher Ortsteil?

 Petra Schlieter-Gropp von der Agentur „Schlieter & friends“ bringt sich in diesem Jahr zum ersten Mal beim Sonnenblumen-Sonntag mit ein.
Petra Schlieter-Gropp von der Agentur „Schlieter & friends“ bringt sich in diesem Jahr zum ersten Mal beim Sonnenblumen-Sonntag mit ein. Foto: Vuhl

Schlieter-Gropp: Wir wurden von der WuI angesprochen, ob wir uns vorstellen könnten, den Sonnenblumen-Sonntag zu organisieren. Mit der Erfahrung, die wir aus der langjährigen Vermarktung zum Düsseldorfer Karneval, der Organisation der Jazz Rally und des Frankreichfestes haben, konnten wir uns die Umsetzung des Sonnenblumen-Sonntages sehr gut vorstellen.

Im Sommer 2011 sind wir nach Büderich gezogen, unsere Tochter geht hier zur Schule. Wir fühlen uns hier sehr wohl und sind Büderich somit eng verbunden.

Was für Neuerungen werden Sie einbringen?

Schlieter-Gropp: Es gibt einige neue Aussteller, wir haben viel Wert auf die Kinderunterhaltung gelegt und werden auf ein gepflegtes Erscheinungsbild der Veranstaltung für unseren Part „Dorfstraße“ achten.

Weg vom Kulinarischen, wieder hin zu Traditionellem?

Schlieter-Gropp: Nein. Der Sonnenblumen-Sonntag ist ein Fest für die ganze Familie und somit gilt es, all diese Bedürfnisse zu erfüllen. Wir sind recht spät in den Job eingestiegen, haben aber dennoch einige neue Impulse setzen können. Jetzt sehen wir uns dieses Jahr das Fest an und schauen, was man gegebenenfalls nächstes Jahr noch optimieren könnte.

Was wünschen Sie den Besuchern in diesem Jahr?

Schlieter-Gropp: Wir wünschen den Besuchern einen hoffentlich sonnigen und kurzweiligen Sonntag mit viel Spaß, netten Gesprächen und glücklichen Kindern.

(StadtSpiegel)