: Büdericher Husaren spenden für Arche Noah

: Büdericher Husaren spenden für Arche Noah

Jedes Jahr sammeln die Büdericher Husaren die (monetären) Geschenke an die Königspaare – und geben sie als Spende weiter. Jetzt war die Arche Noah als Empfänger an der Reihe.

Der Husarenzug Büderich 1994 setzt sich zusammen aus den Büdericher Schützenkompanien der Schwarzen, der Blauen, der Roten und der Grünen Husaren, sowie dem ersten Husarencorps Meerbusch (weiße Husarenuniformen). Seit 1994 ist es Tradition, dass der Zug einen Husarenkönig ausschießt. „Dieser wird auf der jährlich stattfindenden Husarenkrönung gemeinsam mit den Kompaniekönigen der vorgenannten Husarenkompanien gekrönt“, sagt Marcel Hermes von den Blauen Husaren.

Im Rahmen der Krönungen ist es üblich, dass Krönungsgäste dem Königspaar Geschenke überreichen. „Der Husarenzug hat es sich zur Aufgabe gemacht, jährlich darum zu bitten, die Geschenke an die Königspaare monetär zu halten, da der hierdurch zusammenkommende Geldbetrag für einen jährlich wechselnden guten Zweck gestiftet werden soll.“ Bei der Wahl der Einrichtung verfolgen die Kameraden des Husarenzuges stets den Leitsatz „Glaube, Sitte, Heimat“. „Kinder- und Jugendarbeit soll gefördert werden“, so Marcel Hermes.

Bis 2013 wurden die vereinnahmten Spendengelder den städtischen Kindergärten übergeben. In den Jahren 2014 bis 2016 wurden die Krönungen aus Platzgründen nahezu intern gefeiert. „Seither wechseln die Spendenempfänger.“ Bis dato blickt der Zug auf Spendengelder in Höhe von 8.955,30 Euro zurück, welche ihren Weg zu den Einrichtungen gefunden haben.

In den Jahren 2017 und 2018 summierte sich durch die Husarenkrönungen ein Spendenbetrag in Höhe von 400 Euro. In diesem Jahr ging das Geld an die Arche Noah. „Hildegard Miedel, welche die Arche Noah seit Urbeginn leitet, freute sich sehr über diese Zuwendung und erklärte, dass die Preise für Heu in den letzten Monaten stark angestiegen seien und man sich hierdurch notgedrungen noch höheren Ausgaben ausgesetzt sehe.“

Der Zug wird auch in den kommenden Jahren weitere Aktionen, wie zum Beispiel den Wunschbaum auf der Winterwelt (2019), unterstützen. „Hierfür konnte auf der diesjährigen Krönung bereits eine weitere Spendensumme in Höhe von 230 Euro vereinnahmt werden.“