1. Städte
  2. Meerbusch
  3. Meine Heimat

Kommunikationsvortrag in Büderich steht Interessierten offen

Wie kommunizieren bei Krankheit? : Einfühlsam und ohne Floskeln

Zu einer Veranstaltung mit dem Titel „,Kopf hoch... das wird schon wieder!?‘ Sind Floskeln hilfreich, wenn Worte fehlen?“ lädt die Hospizbewegung Meerbusch gemeinsam mit der Stadtbibliothek Meerbusch am Dienstag, 10. Oktober, von 15 bis 16 Uhr in die Stadtbibliothek am Dr.-Franz-Schütz-Platz in Büderich ein.

Angesprochen sind Menschen, die sich für eine einfühlsame Kommunikation in schweren Zeiten interessieren. Die Diagnose einer schweren Krankheit bringt emotionale Herausforderungen. Oft neigen wir dazu, in solchen Situationen auf banale Sprüche zurückzugreifen, um Unsicherheit zu verbergen oder Trost zu spenden. Doch wie können wir in diesen Momenten ehrlich und authentisch kommunizieren, ohne leere Floskeln zu nutzen? Gesa Branding und Ineke Rockhoff stellen die Bedeutung von Kommunikation im Kontext schwerer Krankheiten vor. Der Eintritt ist frei, eine Anmeldung nicht nötig.