„Dä fiese Möpp“ in Lank

Seit Kurzem wird wieder auf der Bühne des Forum Wasserturms in Lank geprobt. Unter der Spielleitung von Peter Pütz geht das Lotumer Buretheater mit „Dä fiese Möpp“ in seine 33. Spielzeit.

Das Lotumer Buretheater freut sich, auch in diesem Jahr wieder (im Fußball würde man sagen), eine schlagkräftige Mannschaft auf die Bühne schicken zu können. Das hört sich leichter an als es ist, denn es wird immer noch dringend männlicher Nachwuchs gesucht.

 Die Schauspieler des Buretheaters haben bereits mit den Proben für das Jahr 2015 begonnen.
Die Schauspieler des Buretheaters haben bereits mit den Proben für das Jahr 2015 begonnen. Foto: Buretheater

Mitspielen werden in diesem Jahr: Liesel Beeck (dienstälteste Mitspielerin), Barbara Skerhut (Spielleiterin im letzten Jahr), Gerda und Robert Paas („Inventar“), Wolfgang Küsters (im letzten Jahr noch erfolgreicher Neuling, jetzt schon mit einer Doppelrolle), und Peter Pütz. Und natürlich die unverzichtbaren Helfer hinter dem Vorhang: Monika Pütz und Tim Thönnissen als „Flüsterer“, Angela Pütz sorgt für die Maske, und für Ordnung auf und hinter der Bühne sorgt Rainer Skerhut. „Dä fiese Möpp“, ein Stück das eigentlich ganz ohne Klamauk auskommt, die Komik entwickelt sich von selber, aus einer Handlung, die gespickt ist mit Trauerfällen und Bösartigkeiten. „Op wäm kütt dat Kenk?“ oder „Dä es äver ärg ut de Art jeschlare!“, alles Fragen die sich im Verlauf der Handlung von „Dä fiese Möpp“ aufklären werden. Premiere ist am Freitag, 9. Oktober, im Forum Wasserturm in Lank. Alle Termine, Kontaktdaten und weiteres Interessantes finden Interessierte unter www.buretheater.de . „Das Lotumer Buretheater freut sich jetzt schon auf Ihren Besuch“, sagt die Gruppe.

(Report Anzeigenblatt)