1. Städte
  2. Meerbusch
  3. Meine Heimat
  4. Lank - Latum - Rheingemeinden

Kerrin Saathoff aus Lank-Latum nimmt an Wahl zur Miss Germany teil.

Kerrin Saathoff nimmt an Misswahl teil : Miss Germany aus Latum?

Sie würde gerne die nächste Miss Germany werden: Kerrin Saathoff wohnt seit diesem Jahr mit ihrem Freund und ihrem Hund in Lank-Latum, macht sich gerade als Holistic Mentorin selbstständig und will Frauen dazu inspirieren, die beste Version ihrer selbst zu werden. Der Extra-Tipp stellt die 31-Jährige vor.

Naturverbunden war Kerrin Saathoff als Dorfkind schon immer. Aufgewachsen ist sie in dem kleinen Ort Fockbek in Schleswig-Holstein. Von dort führte ihr Lebensweg weiter über Kiel und Hamburg bis nach Düsseldorf, wo sie vier Jahre entgegen all ihrer Neigungen als Vertrieblerin arbeitete. Mit der Zeit entwickelte sie jedoch immer mehr Spaß an dieser Aufgabe – und stellte sich trotzdem irgendwann die Frage: Ist das wirklich das Leben, das du leben willst? Mehr und mehr entwickelte die junge Frau eine Affinität zu Instagram, wurde zur Influencerin, die Zahl ihrer Follower erhöhte sich, erste Kooperationen waren die Folge.

Kerrin Saathoffs Arbeitgeber störte sich derweil an ihrer Präsenz im Netz. Als sie aufgrund ihrer Instagram-Aktivitäten zum Gespräch gebeten wurde, hieß es von Seiten der Vorgesetzten nur „Das sind doch nicht Sie!“ „Ich bin sehr dankbar für diese Aussage“, erinnert sie sich, „denn genau da dämmerte es mir: ,Doch, genau das bin ich!’ Ab diesem Moment, in dem meine Authentizität, die mir ja vorher erst erlaubt hatte, meinen Job so gut zu machen, in Frage gestellt wurde, reifte in mir der Entschluss, den Beruf an den Nagel zu hängen.“ Zusätzlich bestärkt wurde dieser Entschluss, durch die Weigerung des Arbeitgebers, Tiere im Büro zu akzeptieren. So hatte die Miss Germany-Kandidatin schon länger den Wunsch gehabt, sich einen Hund anzuschaffen, was sie nun ebenso in die Tat umsetzte wie ihre Sehnsucht, auf dem Land zu leben: Heute wohnt Kerrin Saathoff mit ihrem Freund und dem kleinen Maltipoo Bailey, den sie aufgrund seiner Fellfarbe nach dem irischen Sahnelikör benannt hat, am Latumer See, wo sie es nach eigenem Bekunden „total schön“ findet.

Ihr Leben in die eigenen Hände zu nehmen und ihre eigenen Entscheidungen zu treffen, ist etwas, das Kerrin Saathoff sehr am Herzen liegt. Dabei hatte sie ursprünglich – damals noch, ohne diese Entscheidung infrage zu stellen – genau den Karriereweg gewählt, den sich ihre Eltern für sie vorgestellt hatten. Irgendwann stellte sie die Bürotätigkeit in einer Baufirma aber nicht mehr zufrieden. Mit 25 kündigte sie und ging mit einer Freundin für ein Jahr nach Australien. Ab dieser Erfahrung persönlicher Freiheit begann sich ihre Sicht auf das Leben zu ändern. Inzwischen entscheidet Kerrin Saathoff selbst, welche Richtung für sie die richtige ist, sowohl in der Beziehung als auch im Beruf.

Aktuell macht sich die Neu-Lank-Latumerin als Holistic Mentorin selbstständig. Über ganzheitliches Coaching will sie dabei andere Frauen dazu bringen, die tiefsten innersten Glaubenssätze aufzubrechen und zu hinterfragen, die einen im Leben ausbremsen. „Als Mentorin begleite ich Frauen bei ihrer persönlichen Transformation. Wir bilden ein unerschütterliches Fundament, welches auf drei Säulen aufgebaut ist: Selbstvertrauen, Selbstliebe und Selbstkenntnis“, so Saathoff. Ein erfülltes und glückliches Leben für unsere ganze Gesellschaft – das ist das große Ziel, das man anstreben solle und das auch ihre Mission im Hinblick auf den Wettbewerb zur Miss Germany umreiße.

  • TSV Orga Teamleiter Dieter Schmitz (Mitte)
    Lank Läuft - ein voller Erfolg : Musik und Sport in Lank-Latum
  • Ein Lkw des Online-Versandriesen Amazon zwängt
    Illegaler Lkw-Verkehr : Gegen illegalen Lkw-Verkehr
  • Einige Teilnehmer am Rundgang und Vertreter
    Viele Infos zum jüdischen Leben in Lank : Ein Rundgang gegen das Vergessen

Dass sich die Misswahl unlängst von einem einstmals reinen Schönheitswettbewerb hin zu einer Wahl entwickelt hat, bei der auch Entwicklungspotenzial, Inspirationsfähigkeit und Professionalität der Frauen entscheidende Indikatoren sind, hat Kerrin Saathoff überzeugt, daran teilzunehmen. Von 12 000 Bewerberinnen hat sie es inzwischen unter die Top 160 geschafft. Damit sie die Runde der Top 80 erreicht, muss sie jetzt ein Online-Voting überstehen. Vom 25. Oktober (15 Uhr) bis zum 1. November (15 Uhr) kann man unter www.­missgermany.de/voting für Kerrin Saat­hoff abstimmen. Unter https://­missgermany.de/­teilnehmerin/kerrin_­saathoff/ wird dann auch ein kurzes Video von ihr zu sehen sein. Sie selbst traut sich den Sieg durchaus zu – und wer weiß, vielleicht kommt die nächste Miss Germany, die Ende Januar feststehen soll, ja wirklich aus Lank-Latum.