1. Städte
  2. Meerbusch
  3. Meine Heimat

Marc Raffel spricht zum Vorbereitungsstand für die Rhein Asset Open

Veranstalter-Interview zu den Rhein Asset Open : „Topbesetzung garantiert“

Kurz vor dem Start der Rhein Asset Open, ATP Tennis an Rhein & Ruhr, sprach unsere Redaktion mit Veranstalter Marc Raffel über den Stand der Vorbereitungen, das Teilnehmerfeld und den Zustand des Deutschen Spitzentennis.

Marc, vom 7. bis 14. August steigt mit den Rhein Asset Open zum 10. Mal ATP-Tennis an Rhein & Ruhr in Meerbusch. Wie laufen die Vorbereitungen?

Marc Raffel: Jedes Jahr ist eine neue Herausforderung, aber wir haben alles, wie jedes Jahr, im Griff. Nach zwei Jahren können wir wieder mit voller Zuschauerauslastung planen. Traditionell bieten wir eine große Zuschauertribüne, ein Gastronomieangebot sowie ein kurzweiliges Rahmenprogramm.

Auf wieviele Zuschauer seid ihr vorbereitet?

Die Sommerferien gehen an unserem ersten Turniertag zu Ende, deshalb rechne ich mit einem guten Besuch. Der B&B Center Court fasst 1 000 Zuschauer, der STM Court 500 und der YONEX Court 300. Hinzu kommt Court 4, der auf der benachbarten Anlage des GWR Büderich für knapp 250 Zuschauer eingerichtet wird. Ich hoffe vor allem am Finalwochenende auf eine volle Hütte.

Wie sieht das Teilnehmerfeld aus?

Der prominenteste Name ist sicherlich Jan-Lennard Struff, langjährige Nummer zwei in Deutschland hinter Alexander Zverev. Aber an Position eins ist der spanische Sandplatzspezialist Bernabe Zapata Miralles gesetzt, immerhin die aktuelle Nummer 79 der ATP Weltrangliste. Viele weitere Weltklassespieler wie Denis Novak, Jurij Rodionov (beide AUT), Robin Haase (NED), Damir Dzumhur (Bosnien-Herzegowina, Ex-Nummer 23 der ATP-Weltrangliste), der Titelverteidiger Tomas Barrios Vera (CHI) und viele Deutsche Weltklassespieler sind am Start.

Welche Deutsche Profis?

Neben Jan-Lennard Struff haben sich die etablierten Weltklassespieler Maximilian Marterer, Marcel-Cedrik Stebe und Yannick Hanfmann angekündigt ebenso wie Spieler einer neuen Deutschen Generation mit Nicola Kuhn, der dieses Jahr erstmals im Wimbledon-Hauptfeld stand, Lokalmatador Henri Squire, Mats Rosenkranz und Rudi Molleker. Hinzu hat der Deutsche Tennisbund mit Wildcards weitere Topspieler zu melden.

Wie sieht es denn überhaupt so mit dem deutschen Spitzentennis in der Welt aus?

Natürlich schmerzt der momentane, verletzungsbedingte Ausfall von Alexander Zverev sehr, aber mit Oscar Otte und Daniel Altmaier haben sich in jüngster Vergangenheit zwei neue deutsche Topspieler entwickelt. Beide waren ja bereits des Öfteren hier in Meerbusch bei ATP Tennis an Rhein & Ruhr. Insofern bewerte ich die aktuelle Situation im deutschen Spitzentennis bei den Damen und Herren als eher durchwachsen.

Was könnte denn in Deutschland bei Talentsuche und -förderung besser laufen?

  • Tomás Barrios Vega (2.v.r.) siegte 2021
    Rhein Asset Open vom 7. bis 14. August : Wer folgt auf Tomás Barrios Vera?
  • Gewannen in Meerbusch 2017 den Doppelwettbewerb
    Tennis-Event im TeReMeer : Startschuss für die Rhein Asset Open
  • Marc Raffel, Veranstalter des Rhein Asset
    Rhein Asset Open : „Bestes Teilnehmerfeld“

Die Vereine müssen viel mehr wieder den eigentlichen Spitzensport im Fokus haben und die deutsche Turnierlandschaft benötigt dringend Impulse und eine moderne, zeitgemäße Struktur.

Was darf der Zuschauer bei den Rhein Asset Open sonst noch erwarten?

Weltklassetennis, ein familiäres, schönes Ambiente und ein kurzweiliges Rahmenprogramm. Wir feiern am 7. August um 14 Uhr eine Kick Off-Veranstaltung vor Ort und wir bieten am Turnier-Dienstag die Aktion „Tennis & friends“, mit der interessierte Zuschauer mit einer Art Führung durch den Turniertag geleitet werden inklusive eigenem Tennisspiel. Dazu steigt am Turnier Donnerstag unsere traditionelle ATP Business Night und am Finaltag ein Prominenten-Doppel.

Wer spielt im Prominenten-Doppel?

Mit ein wenig Stolz dürfen wir im Prominenten-Doppel am 14. August um 13 Uhr unter anderem Mischa Zverev ankündigen, der vor Ort auch die neue Stiftung der Familie Zverev vorstellen wird. Ebenfalls zum Racket greifen WDR-Moderator Dr. Stefan Kaussen und Ex-TVN-Präsident Jörg Messerschmidt.

Wie teuer sind Tickets für die Rhein Asset Open und wo kann ich diese bestellen?

Tagestickets gibt‘s ab 20 Euro, ermäßigt 15 Euro zu bestellen auf www.rhein-asset-open.de oder an der Tageskasse.