: Mensa mit Sternekoch

Der aus dem TV bekannte Sternekoch Stefan Marquard schaute in der Gesamtschule vorbei – und gab Tipps, wie einfach und gleichzeitig gesünder Essen sein kann.

Kurz vor den Osterferien kam die Nachricht: „Wir haben sie ausgewählt.“ Und schon brach Hektik an der Gesamtschule aus. Denn: Der Absender war niemand anderes als Sternekoch Stefan Marquard, der im Rahmen der Aktion „Sterneküche macht Schule“ gemeinsam mit der Knappschaft bundesweit durch die Lande reist (20 Schulen im Jahr), um das Mensa-Essen in Schulen zu verbessern. „Wir hatten quasi nur zwei Wochen, in denen wir alles vorbereiten konnten“, sagt Schulleiter Klaus Heesen. Und in der Zeit haben sie sogar Sponsoren wie die Marktliebe, Bauer Davids, Edeka Nettersheim und Konrad Koester gefunden, die für den Tag an der Gesamtschule in Büderich die Lebensmittel spendeten. Vor Ort ging es dabei richtig zur Sache: Smoothies, Rinderragout mit Kichererbsen an Reisauflauf und Gurkensalat, außerdem Currywurstspieße und Gemüsespieße mit Dip standen auf dem Speiseplan. „Wir versuchen, einfach alles mit Gemüse zu verknüpfen“, sagt Sternekoch Stefan Marquard in der Schulküche. Dort hantieren an allen Ecken Schüler mit roten Kochschürzen herum, sie schnibbeln, sie würzen, sie probieren, sie lesen die Anweisungen dem großen Koch mit dem roten Kopftuch von den Lippen ab. „Die sind hier einfach wirklich super drauf“, lobt Stefan Marquard die Meerbuscher Schüler sofort. Und man kann direkt sehen: Sie sind wirklich alle mit Feuereifer dabei. „Das macht echt viel Spaß“, sagen Zenra Yazici (15), Leenke Horny (13) und Jonas Marci (13). Sie bearbeiten gerade den Reisauflauf. Zuhause würden sie auch schon mal kochen. Gesund und sündhaft: „Beides – das, worauf man gerade Lust hat.“ Aber die Rezepte, die Sternekoch Stefan Marquard mit in die Gesamtschule gebracht hat, wollen sie nachmachen. Und das wird in der Mensa auch Josef Harmes, Chefkoch der Maria-Montessori-Gesamtschule, machen können. Er hat selbst schon in Sternerestaurants gearbeitet. Trotzdem nimmt er den ein oder anderen Tipp vom Kollegen Marquard mit. „Der ist nicht nur ein exzellenter Koch, sondern auch ein super Typ“, schwärmt der Mensa-Chef. „Kumpelhaft, geduldig und motivierend.“ Aber nicht nur an dem Tag wird gezeigt, wie Kindern Lust auf gesundes Essen gemacht werden kann und wie sie es vor allem selber machen können, es wird auch im Nachgang eine Einladung in die Sternekoch-Akademie geben, Rezepte sind in einem Online-Pool erhältlich, Küchenchefs, aber auch Schüler können in einem Netzwerk miteinander kommunizieren. Zudem wird Wolfgang Marquard, Bruder des Sternekochs, noch einmal in einigen Monaten bei der Schule vorbeischauen. Und: „Egal ob Schüler oder Koch, jeder kann mich anrufen, wenn er eine Frage hat. Versprochen“, so Sternekoch Stefan Marquard.

Mehr von Meine Woche