1. Städte
  2. Meerbusch
  3. Meine Heimat

Neue Parkourgruppe beim TSV Meerbusch startet bald

Neue Parkourgruppe beim TSV Meerbusch : Von Hindernis zu Hindernis

Den eigenen Körper möglichst effizient von Punkt A zu Punkt B bewegen – das ist vereinfacht gesagt das Ziel bei der Sportart Parkour. Beim TSV Meerbusch startet nach Ostern eine neue Parkourgruppe in der Laufabteilung.

„Parkour ist eine Individualsportart, in der es darum geht, seinen Körper einzusetzen, um von einem Ort zum nächsten zu gelangen. Dabei versucht man, durch verschiedene Bewegungsabläufe Hindernisse zu überwinden“, erklären Trainer Florian Liermann und Assistenztrainer Max Biskup. Der neue Kurs der beiden richtet sich an Kinder und Jugendliche der Altersgruppe von 8 bis 18 Jahren.

„Der Sportart sind keinerlei Grenzen gesetzt – jeder kann sie ausführen und sie hilft bei der persönlichen Entwicklung, für sich richtige Entscheidungen zu treffen“, wirbt das Trainerteam. Für Parkour sei vor allem eine Mischung aus Koordination, Geschicklichkeit und gutem Körperempfinden wichtig. Im Training gehe es darum, die verschiedenen Sprünge auszuprobieren, Hindernisse auf verschiedene Weise zu überwinden und für sich einen Weg zu finden, wie man am schnellsten vorwärts kommt. Im Outdoor-Training kann man die in der Halle geprobten Abläufe dann im echten Leben umsetzen. „Beim Training werden wir neue Sprünge üben, die wir in einer Choreographie – dem sogenannten ,Run‘ – darstellen werden. Dieser kann von den Eltern nach Einstimmung gerne gefilmt werden“, so die Trainer.

Der Parkour-Grundkurs startet am 27. April um 17.30 Uhr und besteht aus mehreren Einheiten, die an verschiedenen Standorten immer mittwochs zur selben Zeit stattfinden. Treffpunkt ist entweder an der geschäftsstelle, Bösinghovener Straße 55 in Bösinghoven oder am Verinsheim, Nierster Straße 96 in Lank-Latum. Hier eine Übersicht über die Einheiten: Einheit 1 „Sicherheitstechniken und Parkourrolle“ am 27. April in Bösinghoven; Einheit 2 „Reagieren, Agieren und Präzisionssprung“ am 4. Mai in Lank-Latum; Einheit 3 „Balancieren und Kombinationssprünge“ am 11. Mai in Bösinghoven; Einheit 4 „Armsprung und kleiner Run“ am 25. Mai in Bösinghoven; Einheit 5 „Jumps (Teil 1) und Spontanität“ am 1. Juni in Lank-Latum; Einheit 6 „Jumps (Teil 2)“ am 8. Juni in Lank-Latum; Einheit 7 „Jumps (Teil 3)“ am 15. Juni in Lank-Latum; Einheit 8 „Schwingen und Climb-Up“ am 22. Juni in Bösinghoven; Einheit 9 „Wallrun“ am 10. August in Lank-Latum; Einheit 10 „Parkourspiel und Einübung Run“ am 17. August in Lank-Latum; Einheit 11 „Präsentation Run“ am 24. August in Lank-Latum. Bei Regen wird in eine der kleinen Gymnastikhallen ausgewichen.

  • Wie soll Mobilität künftig aussehen in
    Mobilitätskonzept für Meerbusch : Weitere Stadtteilspaziergänge am 1. Juni
  • Pfarrer Norbert Viertel bei seiner Ansprache.⇥Foto:
    Segnung : Wegkreuz gesegnet
  • Am Latumer Brunnen startete die Führung
    Führung durch den Heimatkreis : FC Kette auf Lank-Tour

Der Kurs richtet sich an TSV-Mitglieder und alle, die es werden möchten. Für Mitglieder der Laufabteilung ist die Teilnahme kostenlos. Nichtmitglieder können entweder ab dem dritten Termin dem TSV Meerbusch beitreten oder weiterhin als Gast teilnehmen. Für Gäste beträgt die Kursgebühr 55 Euro. Vorab gibt es zwei Schnuppertermine, bei denen man sich ein erstes Bild vom Parkour machen kann. Die Teilnahme ist hier unabhängig vom Mitgliedsstatus kostenlos. Die Schnuppertermine sind am Mittwoch, 13. April, in Bösinghoven und am Freitag, 22. April, in Lank-Latum, jeweils von 17.30 bis 19 Uhr. Wer diese Termine nicht wahrnehmen kann oder sich gerne weiter über die Sportart informieren möchte, kann sich das Video unter https://www.youtube.com/­watch?v=5wAovaO0q8Y anschauen. Alle erfolgreichen Teilnehmer*innen erhalten eine Urkunde als „Parkour-Amateur“ und können sich damit für kommende Leistungsgruppen anmelden.