: Neue Seilbahn für die Kids

Dank Vorschlägen von Büdericher Kindern hat der jetzt neu gestaltete Spielplatz am Laacher Weg auch eine Seilbahn.

Fragend schauen die Kinder auf die Erwachsenen, dann kommt das „Ja, ihr könnt los“. Sofort strömen rund 30 Kinder auf das Gelände, nehmen die neuen Spielgeräte im Büdericher Süden in Beschlag: Der städtische Spielplatz zwischen Finkenweg und Laacher Weg wurde überplant und mit einem Kostenaufwand von rund 65.000 Euro komplett neu gestaltet. Jetzt sind die Arbeiten pünktlich zum Beginn des Frühlings abgeschlossen – und der Spielplatz ist für die Öffentlichkeit wieder zugänglich. Neu dabei und am spannendsten: die Seilbahn. „Das hätten wir selber nie so gemacht“, gesteht Anna Hardenberg vom Bereich Planung und Neubau von Grünanlagen der Stadt Meerbusch. Zu verdanken haben die Büdericher Kids das Noah (10) und Lena (9). Bereits 2017 hat die Stadt Meerbuscher Kinder eingeladen, die Spielplätze in der Nähe ihrer Wohnorte unter die Lupe zu nehmen. In Folge trudelten so einige Vorschläge für Verbesserungen ein. Im Büdericher Süden floss so der Vorschlag der Seilbahn mit ein. Möglich war das auch, weil am Spielplatz Laacher Weg genug Geld zur Verfügung stand. „Da auch für die Kinder des Neubaugebiets am Mataré-Gymnasium gleich gegenüber eine Spielfläche her musste, hat man sich entschlossen, den bislang eher unattraktiven Spielplatz am Finkenweg zu erhalten und komplett zu erneuern.“ Denn in dem Neubaugebiet hätte lediglich ein Spielplatz mit 400 Quadratmetern entstehen können (den der Bauträger hätte zahlen müssen) – und das passt nicht mehr in das neue Spielplatzkonzept der Stadt Meerbusch. Die Lösung lag nur wenige Meter entfernt, die Kosten teilen sich der Bauträger des Neubaugebiets (39.000 Euro) und die Stadt (26.000 Euro). Auf dem rund 1300 Quadratmeter großen Spielplatz befinden sich jetzt unter anderem ein Klettergerüst, eine Schaukel, Wackeltiere und mehr. Entfernt wurde allerdings die Rutsche. Die Stadt Meerbusch hatte auch die Nachbarschaft zu der Neugestaltung befragt. „Und da sagten uns die Anwohner, dass die Rutsche sehr laut gewesen sei“, so Anna Hardenberg. Spielplätze in der Größe wie der am Laacher Weg sollen einen Einzugsbereich von 500 Metern haben. Insgesamt hat die Stadt Meerbusch 70 Spielplätze verschiedener Größen. In Zukunft sollen nach dem neuen Spielplatzkonzept einige von ihnen ganz aufgegeben, dafür aber andere durch die Einsparungen aufgewertet werden.