1. Städte
  2. Meerbusch
  3. Meine Heimat

Nikolaussonntag lockt nach Büderich, Osterath und Lank-Latum

Am 10. Dezember ist es soweit : Bald ist Nikolaussonntag!

Heute in einer Woche ist es soweit: Dann, am 10. Dezember, findet wieder der beliebte Nikolaussonntag in den drei großen Meerbuscher Ortsteilen statt. In unmittelbarer Nähe haben auch die Geschäfte von 13 bis 18 Uhr geöffnet.

Neben der Winterwelt auf dem Dr.-Franz-Schütz-Platz in Büderich, die noch den ganzen Dezember mit Eisbahn und weihnachtlichem Hütten-Flair lockt, stehen an diesem Tag auch die Ortszentren von Osterath und Lank-Latum im Fokus, wenn dort jeweils die lokalen Nikolausmärkte steigen.

In Osterath beginnt das Markttreiben bereits um 11 Uhr (Ende 19 Uhr). Rund um die St. Nikolauskirche wird es wieder jede Menge Aussteller geben, die ihr Kunsthandwerk und ihre Waren präsentieren. Holger Tiggelkamp, Vorsitzender des Werbe- und Interessen-Rings (WIR) für Osterath, ist schon voller Vorfreude: „Extra zum Nikolausmarkt haben wir mit Fördergeldern eine neue Weihnachtsbeleuchtung angeschafft. Insgesamt 25 Sterne werden wir aufhängen, die dann hoffentlich zum Markt auch leuchten“, so der Chef-Organisator, der sich angesichts einiger personeller Engpässe bei den Stadtwerken noch etwas zurückhaltend beim Thema Illumination zeigt, jedoch beim Blick auf das Bühnenprogramm gleich wieder ins Schwärmen gerät: „Wir haben den Mehrgenerationenchor ,Die Stahlstimmen‘, wir haben wieder ordentlich Rock‘n’Roll mit den Mersey Boys und natürlich wird sich auch der Nikolaus in Osterath blicken lassen und die Kinder beschenken. Es ist also für jeden etwas dabei.“ Durch das Programm auf der Rewe-Kotlarski-Bühne wird wie in den Jahren zuvor Burkard Brings führen.

Der Nikolausmarkt in Lank empfängt von 12 bis 19 Uhr die Besucher. „Für die Einzelhändler in Lank ist der Markt mit dem verkaufsoffenem Sonntag einer der wichtigsten Tage des Jahres“, weiß Simona Libner vom Vorstand der Werbegemeinschaft Lank-Latum. Mit Blick auf die Aussteller habe man in diesem Jahr einen Rekord aufgestellt: „Wir haben bislang 40 Anmeldungen, so viele wie noch nie“, sagt Libner, „das ist sensationell für so einen kleinen Ortsteil und dafür, dass der Markt nur an einem Tag stattfindet.“ Geboten wird wieder eine breite Palette – von Glühwein über Handarbeiten, Patchwork und Schmuck bis hin zu köstlichem Honig.

Apropos Leckereien: Das kulinarische Angebot auf dem Lanker Nikolausmarkt kann sich wieder sehen lassen. So bietet der Heimatkreis Lank an seiner Holzhütte nicht nur einen Überblick über die eigenen Projekte, sondern auch leckere Tonnenbohnen mit Mettwurst, eine Latumer Spezialität. Speis und Trank gibt es aber auch an den Ständen der Sportvereine TSV Meerbusch und TD Lank 07.

  • Gaben schon einmal einen Ausblick auf
    Ausstellungsreihe „MeerbuschKunst“ : Das Atelier als Spielplatz
  • Zum zweiten Jahrestag des russischen Überfalls
    Jahrestag des russischen Überfalls : Flagge zeigen für den Frieden
  • ⇥Foto: pixabay
    Aktuell : Beratung zu E-Books und Co.

Die örtlichen Schützenvereine präsentieren sich ebenfalls. Besonders hervorzuheben ist hier das 6x9 Meter große beheizte Zelt, in dem die Freischar Latum weihnachtliche Longdrinks und (heiße) Cocktails sowie Poffertjes in verschiedenen Variationen anbietet.

Auch 2023 wird das Markttreiben in Lank entzerrt, gefeiert wird am Alten Markt, auf dem Missouriplatz und auf dem Alten Schulhof. Der Nikolaus hat sein Kommen angekündigt und beschenkt die Kinder zweimal, um 13 Uhr auf dem Alten Markt und um 15 Uhr auf dem Alten Schulhof. Außerdem sorgen diverse musikalische Darbietungen für Stimmung am Alten Markt. Auf dem Schulhof bringen derweil unter anderem ein Kinderkarussell – hier haben alle Kinder freie Fahrt – sowie ein Unterhaltungswagen Kurzweil.

Übrigens: Eine Delegation aus der französischen Partnerstadt Fouesnant wird beim mit zahlreichen Spenden finanzierten und komplett ehrenamtlich gestemmten Nikolausmarkt in Lank anwesend sein und die Organisatoren bei der Durchführung unterstützen. Und ganz wichtig: Alles, was der Nikolausmarkt an Plus bringt, soll in die Verschönerung des Ortsteils fließen.

Zusätzlich gibt es zum Nikolaussonntag auch wieder ein besonderes Meerbuscher Exklusiv-Angebot: Damit die Besucher ihr Auto zu Hause stehen lassen und ohne lästige Parkplatzsuche entspannt die drei heimischen Nikolaus-Events genießen können, bietet das Stadtmarketing kostenlose Pendelbusse an. Vorbereitet sind drei flächendeckende Buslinien von und nach Büderich, Osterath, Lank-Latum, Strümp, Ossum-Bösighoven, Langst-Kierst, Nierst und Ilverich. Die genauen Verbindungen und Zeiten finden Sie in der kommenden Extra-Tipp-Ausgabe am Nikolaussonntag sowie auf den ausliegenden Flyern der Stadt Meerbusch.