: 58 Ferienlerner auf Schulbank In den Ferien herrschte im VHS-Gebäude in der Osterather reges Treiben

: 58 Ferienlerner auf Schulbank In den Ferien herrschte im VHS-Gebäude in der Osterather reges Treiben

Obgleich Ferienzeit angesagt war und die Sonne vom Himmel strahlte, herrschte an den vier Tagen vor Karfreitag im VHS-Gebäude in der Osterather Hochstraße 14 reges Treiben.

Von halb zehn in der Früh bis Viertel nach neun am Abend trafen sich 58 sprachbegeisterte Ferienlerner und trimmten sich fit in Englisch, Französisch, Spanisch oder Niederländisch bei der VHS Meerbusch. Die Altersspanne reichte von 10 bis 76 Jahre. Stark vertreten waren die Einsteigerkurse für reine oder „falsche“ Anfänger, aber auch auf A2-Niveau trainierte man in Französisch und Englisch die Aussprache und Reaktionsschnelligkeit, den souveränen Umgang mit typischen Grammatikhürden und das erforderliche Grundvokabular, um in typischen Alltagssituationen besser klar zu kommen. „Sprechen, sprechen und nochmals sprechen lautete das Motto“, berichtet VHS-Leiterin Beatrice Delassalle-Wischert. Insgesamt sieben Kurse füllten das Haus mit Spracheuphorie und Trainingslager-Atmosphäre. „Stets das Ziel vor Augen, sich in der kurzen Zeit ganz intensiv dem Hobby zu widmen, um im Anschluss einen deutlichen Lernzuwachs festzustellen.“
Die Motivation war unterschiedlich: Etliche Lerner machten sich fit für anstehende Urlaube, einige besitzen Immobilien im Ausland oder die Kinder leben dort. Bei den beiden mit insgesamt 19 Personen belegten Jugendkursen „Englisch für Sechst- und Siebt- sowie für Neunt- und Zehntklässler“ ging es eher darum, parallel zum schulischen Unterricht die Sprache zu verbessern und vor dem Sommerzeugnis noch „eine Schippe drauf zu legen“. „Als zusätzlicher Anreiz winkte hier ein VHS-Zertifikat“, so Beatrice Delassalle-Wischert. Relativ große Fortschritte machten die Teilnehmer im Niederländischkurs. „Zurückzuführen ist das unter anderem auf viele lexikalische Ähnlichkeiten, auf die Reduktion von drei auf zwei Artikel sowie im Prinzip den Wegfall der vier Fälle.“ Geduldig unterstützte VHS-Dozent Piet Kistemaker die Lernenden beim Erlernen des stark gerollten Rs und des „gekrächzten“ ch-Lauts. „Bei manch einer Lernerin war das Interesse so groß, dass das Weiterlernen im regulären Semesterkurs die Folge ist.“ Denn Ferien-Kompaktlernen ist erst wieder im Sommer möglich. Info: 02159 916–500 oder volkshochschule@meerbusch.de.