Ehrenabend der Feuerwehr

Jetzt veranstaltete der Löschzug Osterath der Freiwilligen Feuerwehr Meerbusch seine alljährliche Jahreshauptversammlung.

Zahlreiche Gäste aus Rat, Verwaltung, die Führungsspitze der Feuerwehr aus Meerbusch und dem Rhein-Kreis Neuss, von der Polizei sowie anderen Organisationen waren der Einladung nach Osterath gefolgt, hierunter auch die Bürgermeisterin, Angelika Mielke-Westerlage, sowie ihr Vorgänger im Amt und Ehrenbrandmeister der Feuerwehr Meerbusch Dieter Spindler.

Nicht nur aus diesem Grund fand die Veranstaltung erstmalig in der geräumigen und festlich geschmückten Ausstellungshalle der Firma Iseki Maschinen GmbH statt, welche das Unternehmen der Feuerwehr zur Verfügung stellte. So konnte der stellvertretende Löschzugführer Niels Schneider in seinem Tätigkeitsbericht verkünden, dass die Personalstärke des Löschzugs in 2015 erstmalig in seiner Geschichte die Marke von 100 übersprungen hat. 101 Kameraden verrichten aktuell im Löschzug ihren Dienst und verteilen sich auf 62 Köpfe in der aktiven Feuerwehr, welche im abgelaufenen Jahr zu 103 Einsätzen gerufen wurden. Hinzu kommen 18 Kameraden der Alters- und Ehrenabteilung sowie 21 Mädchen und Jungen der Jugendfeuerwehr.

Die Tätigkeit des Löschzugs beschränkt sich jedoch nicht nur auf Einsätze. Um Technik sowie den Ausbildungsstand der Kameraden stets auf dem Laufenden zu halten, wurden auch in 2015 zahlreiche Stunden investiert, wovon die Vorträge der Beauftragten für Geräteprüfung, Gerätedienste, Atemschutz, Hydrantenprüfung, Beschaffung, Ausbildung sowie des Sicherheitsbeauftragten berichteten. Auch im Bereich der Brandschutzerziehung an Kindergärten und Schulen waren die Kameraden des Löschzugs Osterath tätig.

Ein ebenfalls positives Bild zeichnete der Jahresbericht der Jugendfeuerwehr mit zahlreichen Aktivitäten sowie einer stetig wachsenden Zahl von Mitgliedern.

Der Leiter der Feuerwehr Meerbusch übernahm dann die Aufgabe, mit Patrick Gahlen einen Kameraden offiziell in die Feuerwehr Meerbusch aufzunehmen. Darüber wurden sieben Kameraden zum Feuerwehrmann befördert: Niklas Coppel, Jonathan Freudenfeld, Moritz Wozny, Andreas Neunzig, Christopher Scheuren, Philip Scheuren und Stefanos Spanopoulos. Über ihre Beförderung zum Oberfeuerwehrmann freuten sich: Florian Jaeschke, Kevin Schmitz sowie Torsten Boxberg und Jonas Kräling die zum Unterbrandmeister befördert wurden.

  • Angelika Kraft
    Jahresausstellung in Atelier-Galerie-Kraft : Nach Kunst stöbern in der Adventszeit
  • Hoher Andrang dürfte wieder zu erwarten
    In Strümp wird’s wieder weihnachtlich : Endlich wieder Weihnachtsmarkt!
  • Für das Gittertor, das viele Jahre
    Kunstwerk von Will Brüll : Skulpturtor sucht neuen Platz

Auch die Kameraden, die in 2015 erfolgreich am Leistungsnachweis der Feuerwehr teilgenommen haben, erhielten an diesem Abend ihre Abzeichen: Daniel Krüll, Florian Jaeschke, Niklas Coppel, Andreas Hoppe, Johannes Hilgers, Thomas Meyser, Harald Feierabend und Ralf Platen.

(StadtSpiegel)