1. Städte
  2. Meerbusch
  3. Meine Heimat
  4. Osterath - Strümp - Bösinghoven

Nach vier Jahren Pause ist in Osterath wieder Schützenfest

In Osterath wird ab Freitag gefeiert : Schützen ziehen endlich wieder auf

Das Warten hat auch für Osterath ein Ende – vier Jahre nach dem letzten Schützenfest, länger wartete kein anderer Schützenverein in Meerbusch. Dafür heißt es jetzt besonders enthusiastisch: „Mer stonnt parat zum Schötzefest in Osterath!“

Nach der Serenade der Musikgruppen tritt das Schützenregiment am Freitag, 16. September, um 16.45 Uhr zum ersten Mal am Ditgeshof an. Der erste offizielle Akt findet auf dem Kirchplatz statt, wo König Uwe I. Schweitzer um 18.10 Uhr proklamiert wird. Dazu schallt das Schützenlied zusammen mit den Klängen der Musikzüge durch den Himmel. Kurz darauf wird im Rathauspark (18.45 Uhr) der Große Zapfenstreich zelebriert. Der Abend steht dann ganz im Zeichen der Zugkönigspaare und wird ab 19.30 Uhr von der Band Klangstadt gestaltet.

Den Samstag, 17. September, beginnen die über 40 Züge mit der traditionellen Gefallenenehrung am Ehrenmal an der Strümper Straße (9.45 Uhr), bevor beim Regimentsfrühschoppen im Zelt auf dem Dr.-Hans-Lampenscherf-Platz auch verdiente Schützen ausgezeichnet werden. Der Große Festzug beginnt um 15.30 Uhr. Erstmals starten die Schützen an der Bahnunterführung am Görgesheideweg und sparen sich so einen Bahnübergang mit den entsprechenden Wartezeiten. Denn die Regimentsführung um General Andreas Hoppe will pünktlich um 16.45 Uhr die Parade vor der Ehrentribüne am Alten Rathaus befehligen. Anschließend erfreuen die Musikzüge die zahlreichen Schaulustigen mit einer klangvollen Serenade, bevor beim Schützenball im Zelt in die „Osterather Nacht“ hinein gefeiert wird. Ab 19.30 Uhr spielt die Gruppe FarbTon auf, bevor um 21.30 Uhr das Königshaus mit den Ehrentänzen beginnt.

Das farbenfrohe Regiment beginnt den Sonntag traditionell mit der Festmesse auf dem Kirchplatz um 8.30 Uhr, anschließend inspizieren Spieß Ralf Meurers und Regimentskommandeur Andreas Hoppe die Truppe mit stolzen 679 Schützen, rund 70 Kindern und rund 300 Musikern, damit diese auch im tadellosen Zustand zur Wachparade vor dem Rathaus (10 Uhr) aufziehen kann. Anschließend stärken sich die Osterather Schützen beim Frühschoppen im Zelt. Denn auch der Sonntag wartet ab 15.30 Uhr mit einem Großen Festzug auf, der gegen 17 Uhr in die Parade vor dem Königshaus übergeht. Diesmal präsentieren viele Züge auch prachtvolle Füllhörner und ihre Fahnen und Standarten, während die Musikzüge wieder zur Serenade aufziehen. Der Königsehrenabend versammelt dann ab 19.30 Uhr auch die übrigen Schützenvorstände und Majestäten der Stadt unter einem Dach, die sich traditionell zum Staatsbesuch treffen.

Ganz im Zeichen großer Ereignisse steht der Schützenfestmontag. Nach dem Frühschoppen schreiten am 19. September zunächst die Jungschützen zur Tat und ermitteln ab 13 Uhr ihren neuen Jungschützenkönig. Das Königsvogelschießen um die Nachfolge des Langzeitkönigs Uwe I. Schweitzer beginnt dann um 14.50 Uhr unter musikalischer Begleitung.

  • Der Schützenverein Klein Jerusalem feiert dieses
    Vogelschuss : Wer wird Jungschützenkönig?
  • Nach drei Jahren Pause erleben die
    Fest vom 2. bis 5. September : Anrather Schützen feiern das Ende der Saison
  • Robert Mertens ist der amtierende König
    Schützen feiern vom 9. bis 12. September : Festtage in Langst-Kierst

Im Rahmen der „Thron-Nacht“ werden ab 19.30 Uhr die neuen Majestäten proklamiert und die scheidenden Majestäten verabschiedet, bevor mit Klangstadt das Osterather Schützenfest 2022 allmählich ausklingen wird.