: Strümper Schützen feiern mit Königin Sabine!

Meerbuschs erste Schützenkönigin lädt am kommenden Wochenende zu ihrem großen Schützenfest. Bereits heute startet der Heimat- und Schützenverein sein Fest mit einem kleinen Auftakt, so richtig los geht es dann aber Freitagabend.

Die Strümper Kinder sind mindestens genauso aufgeregt wie die Erwachsenen: Am kommenden Wochenende wird wieder gefeiert, marschiert, gejubelt und gelacht. Denn: Nur alle drei Jahren feiern die Schützen des Heimat- und Schützenvereins Strümp 1865 ihr Schützenfest – und jetzt ist es wieder soweit. Dabei wird es in diesem Jahr vielleicht sogar noch „doller“ zugehen, im Mittelpunkt steht dabei schon ein historischer Höhepunkt: Mit Sabine I. Scheffler hat die erste Frau die Königswürde eines großen Schützenvereins in Meerbusch erobert. „Noch vor einem Jahr war das undenkbar“, sagt Königin Sabine I. Jetzt sind die Straßen teilweise bereits geschmückt, die Königsburg an der Xantener Straße steht schon seit Wochen. Los geht es dabei eigentlich schon am heutigen Mittwoch, 28. August. Dann laden die Strümper Schützen um 18 Uhr auf den Schmitterhof an der Xantener Straße ein. Dort wird das Schützenfest mit einem Platzkonzert eröffnet. Um 19.30 Uhr findet sich das Strümper Regiment dann vollständig ein, für 21.30 Uhr ist ein beeindruckender Fackelzug zum Königshaus geplant. Dann lassen die Strümper ihre Feierlichkeiten für einen Tag ruhen, Kraft tanken für das eigentliche Fest. Und das beginnt bekanntlich bereits schon am Freitagabend, 30. August, auf dem Fritz-Wendt-Platz im Schützenzelt. Und da heißt es Party, Party, Party – „Strümp 2 Night“. Gemeinsam mit DJ Yeti sind alle Meerbuscher eingeladen, einen tolle Partynacht zu erleben. Da ist es den Strümper Schützen verständlicherweise am kommenden Samstag sogar erlaubt, noch ein wenig auszuschlafen. Denn am Samstag, 31. August, werden sie sich erst in ihren feinen Uniformen um 13 Uhr treffen.

Vom Schmitterhof werden sie zur Serenade vor dem Königshaus (13.15 Uhr) marschieren, um dann ab 13.45 Uhr zur Kirche St. Franziskus zu ziehen. Dort wird ab 14.15 Uhr der traditionelle ökumenische Gottesdienst gehalten. Für 14.55 Uhr ist die Kranzniederlegung am Ehrenmal geplant, für 15.20 Uhr das Spätschoppen im Festzelt mit Ehrungen und Beförderungen. Um 19.30 Uhr endet mit der „Nacht der Schützen“ der ersten richtige Schützentag.

Am Sonntag, 1. September, haben die Schützenkameradinnen und -kameraden dann aber nicht mehr die Chance, lange auszuschlafen. Um 9.40 Uhr ist Antreten auf der Fritz-Wendt-Straße, um 9.45 Uhr Generalappell, um 9.55 der Abmarsch zur Generalsparade (10.20 Uhr) auf dem Fouesnantplatz. Danach können sie aber erstmal die Uniformen lüften, ab 10.30 Uhr ist ganz Meerbusch zum Frühschoppen im Festzelt geladen. Und dann folgt das, worauf sich ganz Strümp seit drei Jahren freut: Um 15.30 Uhr

ist der große Festumzug durch den Ort, um 16.45 Uhr die Parade mit Serenade der Musikzüge auf dem Fouesnantplatz.. Danach zieht der Tross zum Festzelt, wo ab 20 Uhr der „Ball der Kompaniekönigspaare“ auf die Besucher zum Abschluss des Tages wartet.

Der Montag, 2. September, startet dann für die Schützen wieder etwas entspannter, nach einem Frühschoppen in den Wachlokalen müssen sie erst um 15.50 Uhr wieder auf dem Fouesnantplatz antreten. Für 16.15 Uhr ist das Biwak des Regiments im Buschend geplant, nach einem weiteren, kleinen Umzug ist für 17.30 Uhr die Schlussparade auf dem Fouesnantplatz geplant. Und dann fiebern die Schützen bereits dem Höhepunkt des Strümper Schützenfestes entgegen: dem „Königs-Gala-Ball“ um 19.30 Uhr – mit Proklamation und Großem Zapfenstreich.