: Tafel-Betrieb in vollem Gange

Mitte März musste der Verein Meerbusch hilft sämtliche Angebote schließen. Lediglich der Tafel-Betrieb konnte unter Einschränkungen aufrechterhalten werden. Seit Anfang Juni geht es nun langsam wieder los.

Als erstes wurde die Spendenannahme am Plöneshof 2 in Osterath wieder geöffnet und ist jetzt – wie gewohnt – dienstags von 18 bis 19 Uhr und samstags (ungerade KWs) von 11 bis 12 Uhr geöffnet.

Die Kleiderkammer in Büderich hat die Corona Zwangspause genutzt und neue Räumlichkeiten im ehemaligen Pfarrhaus der Evangelischen Kirchengemeinde, Dietrich-Bonhoeffer-Straße 7 in Meerbusch Büderich bezogen. Die offizielle Eröffnung der neuen Räume fand Corona-bedingt im kleinen Kreis zusammen mit Pfarrer Pahlke statt. Das eingespielte Team, unter Leitung von Petra Hurtz, bietet jetzt auf 140 Quadratmetern über zwei Etagen montags von 13 bis 15 Uhr und mittwochs von 10 bis 13 Uhr gut erhaltene Kleidung für Bedürftige. „Wir sind der evangelischen Kirche sehr dankbar, dass wir diese Räumlichkeiten, zunächst für ein Jahr, nutzen können“, so Vorstandsvorsitzender Dirk Thorand. Kleinere Mengen an Kleiderspenden können zu den Öffnungszeiten der Kleiderkammer vor Ort und während der Spendenannahme in Osterath abgegeben werden. Wer größere Mengen spenden möchte, wird gebeten, den Verein vorher zu kontaktieren.

Auch die Tafel-Ausgabe ist zurück im „Normalbetrieb“. Die Ausgaben finden zu den gewohnten Zeiten in den Räumen der evangelischen Kirche in Osterath und der katholischen Kirche in Büderich statt. Neu ist das kontaktarme Ausgabekonzept, das es den Kunden wieder ermöglicht, die Ware – wie im Handel – selbst auszusuchen. Während der Corona-Krise wurden vorgepackte Taschen an die Tafel-Kunden ausgegeben. Die Ausgabezeiten wurden deutlich erweitert und jeder Kunde bekommt eine feste Einkaufszeit genannt. Die Spendenbereitschaft und Unterstützung für den Verein während der Krise war überwältigend. Aber auch jetzt werden Lebensmittelspenden weiterhin benötigt, da der Verein aktuell keine Spendenaktionen vor Lebensmittelgeschäften durchführen kann. Haltbare Lebensmittel können zu den bekannten Öffnungszeiten am Plöneshof in Osterath abgegeben werden. Die Tafel kann auch weitere Kunden annehmen. Wer Kunde werden möchte, kann sich unter info@meerbusch-hilft.de oder 02159/ 82 85 77–0 melden. Der im Mai geplante Start der dritten Tafel-Ausgabe in Lank-Latum ist jetzt auf den Herbst verschoben.

Auch das Team der Fahrradwerkstatt im Alten Güterbahnhof in Osterath steht seit Anfang Juni wieder mittwochs von 15 bis 18 Uhr zur Verfügung und die beiden Kinderbetreuungsprojekte der „Brücke“ sind wieder geöffnet. Das Lotsenteam steht Geflüchteten und Bedürftigen seit Anfang Juni wieder für die Vereinbarung von Einzelgesprächen zur Verfügung. Termin-Vereinbarung unter 02159/ 82 85 770 oder
info@meerbusch-hilft.de. „Bei allen Angeboten werden die Sicherheits- und Hygieneregeln eingehalten, um unsere Teams, Ehrenamtler und Kunden zu schützen“, sagt Dirk Thorand. Einige Angebote wie der wöchentliche Begegnungsabend, das Café für Frauen, das Nähprojekt oder das Kochprojekt sowie das Nachhilfe-Angebot können noch nicht wieder eröffnet werden. „Hier warten wir auf weitere Lockerungen und erarbeiten aktuell Konzepte, wie wir diese Angebote unter Einhaltung der Corona-Regeln anbieten können“, so Thorand.