: Tannen für die Stimmung

Eine Vorweihnachtszeit, wie wir sie kennen, wird es in diesem Jahr nicht geben. Um den Osterathern trotz der Corona-Pandemie ein wenig Weihnachtszauber zu schenken, hat der Werbe-Interessenring „Wir für Osterath“ 50 Weihnachtsbäume im Ortskern aufgestellt. Am kommenden Sonntag verteilt der Nikolaus Weckmänner.

Auf vieles müssen die Menschen im Corona-Jahr verzichten. Mit Familie und Freunden Glühwein trinken und die vorweihnachtliche Stimmung auf den Weihnachtsmärkten genießen fällt 2020 leider flach. Auch der für den kommenden Sonntag, 6. Dezember, geplante Nikolausmarkt muss leider ausfallen.

Um die Vorweihnachtszeit für die Osterather trotz der Pandemie möglichst besinnlich zu gestalten, hat der Werbe-Interessenring „Wir für Osterath“ 50 Weihnachtsbäume im Ortskern aufgestellt. Vom Bommershöfer Weg über die Hochstraße bis hin zur Kaarster Straße verteilen sich die Tannen. „An dieser Stelle einen herzlichen Dank an MichaelaBommers von Bommers Weihnachtsbäume, die uns klasse unterstützt hat“, betont Holger Tiggelkamp, 1. Vorsitzender von „Wir für Osterath“. Die an Laternen befestigten Tannen wurden von den Mitglieder und von Ladenbesitzern bereits festlich geschmückt.

  • Das Kita-Team wurde vom Kita-Elternbeirat unter
    Familienzentrum St. Nikolaus : Bunte Überraschung im Familienzentrum
  • Die Künstlerin und Galeristin Angelika Kraft hat im zweiten Halbjahr jede Menge zu tun.
    : Kunst erlebbar machen
  • Die Burggemeinde Brüggen ruft ihre Bürger
    Konzept für Brüggener Ortskern : Lebens- und liebenswerteres Brüggen: Jetzt mitmachen!

Um den Osterather Kindern am Nikolaustag eine Freude zu machen, wird der Nikolaus am kommenden Sonntag, 6. Dezember, zwischen 14 und 16.30 Uhr durch den Ortskern ziehen und Weckmänner verteilen. „Jedes Kind soll einen Weckmann bekommen, allerdings müssen wir uns auch an Vorschriften halten“, erklärt Frank Görtz, 2. Vorsitzender. „Deshalb bitten wir darum, dass nicht gedrängelt wird und keine großen Menschenansammlungen entstehen.“