: WM-Bronze für Shuffler

Bei der 38. Shuffleboard Weltmeisterschaft in Wien schnitten die erfahrenen Teilnehmer aus Meerbusch erfolgreich ab. Die Bronzemedaille im Herren-Einzel holte sich der Osterather Dieter Hußmann.

Gleich drei Herren und zwei Damen gelang der Sprung unter die Top 10 der weltbesten Shuffler. Der Osterather Dieter Hußmann sicherte sich sogar die Bronzemedaille im Herren-Einzel. In den fünftägigen Wettkämpfen der vergangenen Woche konnten sich zudem Sebastian Runge mit Rang 6 und Frank Bähren mit Rang 10 auszeichnen. Im Damenwettbewerb kamen Ina Schwarten auf Platz 9 und Irene Hoffmanns auf Platz 10, Kerstin Runge komplettierte als 30. von 44 gestarteten Damen das gute Abschneiden. Mit Oliver Schwarten (der zudem noch in die Shuffleboard Hall of Fame aufgenommen wurde) als 13., Marius Runge (17.) und Dieter Hoffmanns (35.) unter 51 Teilnehmern hatte das deutsche Team beim abschließenden Award Banquet allen Grund zur Freude.

Der deutsche Verband, die German Shuffleboard Association, stellte darüber hinaus erstmals das erfolgreichste Team bei einer WM. Die erst 15-jährige Fabienne Fluck aus Limburg erspielte sich den Weltmeistertitel im Damen-Einzel und Torben Hußmann aus Langenselbold sorgte mit seiner Silbermedaille bei den Herren dafür, dass die deutschen Shuffler mit einem vollständigen Medaillensatz die Heimreise antraten.

Nach der Einzel-WM in diesem Jahr steht Im nächsten Jahr wieder eine Team-WM an. An der australischen Gold Coast wird die deutsche Mannschaft dann versuchen, ihren WM-Titel im Damen Team aus dem vergangenen Jahr zu verteidigen.

Mehr von Meine Woche