1. Städte
  2. Meerbusch

Musikschule Meerbusch mit Schnuppertag und digitaler

Städtische Musikschule Meerbusch : Die Lust auf Musik wecken

Digital neu aufgestellt startet die Städtische Musikschule Meerbusch mit zahlreichen Kursen und Veranstaltungen ins neue Schuljahr. Etwa 20 selbstgedrehte Kurzfilme auf der Webseite informieren über das Instrumentenangebot.

Ob Klavier, Schlagzeug, Streich- oder Holzblasinstrumente – in der Städtischen Musikschule Meerbusch gibt es so gut wie kein Instrument, das man hier nicht lernen kann. „Am beliebtesten sind auch in diesem Jahr wieder die Gitarre, das Klavier und das Schlagzeug“, betont Musikschulleiterin Anne Burbulla. „Aber es gibt auch noch viele freie Plätze für Streichinstrumente und Holzblasinstrumente. Wir hoffen diesbezüglich noch auf Zuwachs.“ Start des neuen Musikschuljahrs ist der 1. Oktober.

Um bei Kindern und Eltern die Lust auf Musik zu wecken, konnte die Musikschule in Strümp am gestrigen Samstag, 11. September, wieder einen „Schnuppertag“ anbieten  – selbstverständlich nach den Regeln eines coronagerechten Hygieneplans. Familien bat sich die Möglichkeit sich vorab Online anzumelden und einen Einblick in die verschiedenen Unterrichtsräume und die zahlreichen Instrumente zu erlangen.

  • Ekaterina Somicheva, Isabelle von Rundstedt und
    Kultur in Meerbusch : Musik trotz(t) Corona
  • Erfolgreiche Teilnahmen bei „Jugend Musiziert“ : Besondere Leistungen in besonderen Zeiten
  • Die Newcomerin Layla ist Headliner beim
    Youtopia: Bühne für junge Nachwuchskünstler*innen : Cooler Festivaltag im Skulpturengarten des Museums

Wer den „Schnuppertag“ verpasst hat, kann sich zu Gitarre, Flöte und Co ebenfalls über die Webseite der Musikschule informieren. Mitarbeiter Mathias Preuß, der als Fachleiter der Singpause tätig ist, hat mit Hilfe seiner Kolleginnen und Kollegen in den vergangenen Monaten etwa 20 Videos produziert, die diverse Instrumente vorstellen. Die  Videos sind zwischen drei und fünf Minuten lang und können auf dem YouTube-Kanal der Musikschule oder über die Webseite angeschaut werden.

Für große Freude bei Anne Burbulla sorgt, dass die Musikalische Früherziehung für die Kleinsten im neuen Musikschuljahr endlich wieder angeboten werden. „Da ist die Nachfrage sehr groß“, betont Anne Burbulla. Auch planen die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter für das kommenden Schuljahr wieder zahlreiche Veranstaltungen anbieten zu können. „Ein Streicherwochenende ist bereits geplant und im besten Fall möchten wir auch wieder Konzerte spielen“, sagt sie.

Aufgrund der Corona-Pandemie sei auch die Digitalisierung in der Musikschule ins Rollen gekommen: Die Webseite wurde neu strukturiert und anmelden können sich Eltern und Kinder mittlerweile Online.

Online-Anmeldung über www.meerbusch.de/kultur-und-tourismus/musikschule.html
Die Städtische Musikschule ist auch bei YouTube und Instagram vertreten.