1. Städte
  2. Meerbusch

Stadtgutschein verschenken, Handel und Gastronomie unterstützen

Handel unterstützen : Stadtgutschein verschenken und Handel unterstützen

„Stadtgutschein“ verschenken und Meerbuschs Gastronomie und Einzelhändler unterstützen.

Noch kein passendes Weihnachtsgeschenk für die Liebsten gefunden? Wie wäre es mit einem der brandneuen „Stadtgutscheine Meerbusch“. Damit kann nämlich seit dem 5. Dezember in Meerbuschs Einzelhandel und der Gastronomie bezahlt werden. „Damit wollen wir den Meerbuscher Einzelhandel und die Gastronomie unterstützen und generell Kaufkraft im Ort binden. Zudem ist es ein schönes Geschenk, egal ob zu Nikolaus, Weihnachten, zum Geburtstag oder Jubiläum“, sagt Alexandra Schellhorn, die sich als Stadtmarketingbeauftragte unter anderem um Einzelhandels- und die Gastronomieförderung in Meerbusch kümmert.

Im Online-Portal www.stadtgutschein-meerbusch.de sind die bis jetzt teilnehmenden Einzelhändler und Gastronomen aufgeführt- und es werden stetig mehr: „Die Nachfrage nach dem Gutschein wurde sowohl bei den Händlern als auch bei den Kunden immer größer, besonders jetzt in Zeiten von Corona. Daher haben wir die Idee aufgegriffen und noch in diesem Jahr, passend zum Weihnachtsgeschäft, in die Tat umgesetzt“, freut sich Schellhorn.

  • Alexandra Schellhorn hält in der Rathausgarage
    Heimat shoppen : Heimat: shoppen vor der Haustür
  • ⇥Foto: i-stock
    Klimaschutz Meerbusch : Bunte, naturnahe Vielfalt
  • In der Kita Rasselbande in Osterath
    Bürgermeister im Gespräch : Bürgermeister besucht Kitas und Tagesmütter

Die Gutscheine sind ab dem 5. Dezember im örtlichen Buchhandel, im Rathaus auf der Dorfstraße und über das Online-Portal erhältlich und können mit unterschiedlichen Beträgen aufgeladen und beim Einkauf Cent-genau abgerechnet werden. Der Restbetrag kann dann für den nächsten Einkauf verwendet werden. Auf Wunsch kann die Gutscheinkarte zudem immer wieder aufgeladen und weiter genutzt werden.

Das Stadtmarketing hat die Gutscheine gemeinsam mit dem System-Anbieter „zmyle GmbH“ entwickelt. Unterstützt wird das Projekt durch die Wirtschaftsförderung der Stadt Meerbusch. Händler und Gastronomen, die die Stadtgutscheine akzeptieren, können sich mit Aufklebern für ihr Geschäft als Partner ausweisen. „Alle Beteiligten können ohne fixe Gebühren oder die Anschaffung zusätzlicher Geräte direkt durchstarten“, erklärt Schellhorn. Dabei sind die Gutscheine auch für Unternehmen im Rahmen der monatlich steuerfreien 44 Euro je Mitarbeiter als „Sachbezug“ interessant.

Interessierte Unternehmen, Einzelhändler und Gastronomen können sich an Alexandra Schellhorn telefonisch unter 02132/916409 oder per E-Mail an alexandra.

schellhorn@meerbusch.de wenden.