1. Städte
  2. Meerbusch

Startschuss für die Rhein Asset Open

Tennis-Event im TeReMeer : Startschuss für die Rhein Asset Open

Nachdem die Rhein Asset Open, ATP Tennis an Rhein & Ruhr, am gestrigen Samstag, 7. August, mit einer Eröffnungsparty gestartet sind, geht es heute mit Tennis der Extraklasse weiter.

In diesem Jahr 2021 heißt es mit dem neuen Namensgeber Rhein Asset Management zum achten Mal ATP Tennis an Rhein & Ruhr. Gespielt wird nun wieder auf den Courts des TeReMeer, wobei der GWR Büderich zwei weitere Trainingsplätze fußläufig zur Verfügung stellt. Die Rhein Asset Open werden in den kommenden Jahren die Verbindung zwischen Weltklassetennis und gesellschaftlichem Flair weiter ausbauen und ein fester Bestandteil des Internationalen Sportkalenders an Rhein & Ruhr sein. Das Teilnehmerfeld 2021 ist das wohl stärkste und vielfältigste der letzten acht Jahre.

Wenn an diesem Wochenende die Rhein Asset Open im Meerbuscher TeReMeer starten, dann geht es für die gut 40 antretenden Tennisprofis neben einem satten Preisgeld von insgesamt gut 50.000 US Dollar vor allem um eines: um ATP Weltranglistenpunkte. Der Sieger im Herren Einzel der Rhein Asset Open streicht hiervon immerhin 80 Stück ein, ungefähr so viel wie ein Halbfinal Einzug in ein ATP tour 250er Event wie zum Beispiel die BMW Open in München oder ein Viertelfinale in einem ATP tour 500er Event wie in Halle oder am Hamburger Rothenbaum. Kurzum: Es geht für die Jungs bei den Rhein Asset Open um eine Menge!

  • Siegerehrung 2020 v.l.: Veranstalter Marc Raffel,
    Tennis-Event im TeReMeer : Rhein-Asset: Ticketverkauf gestartet
  • Marc Raffel, Veranstalter des Rhein Asset
    Rhein Asset Open : „Bestes Teilnehmerfeld“
  • Bei der Eröffnungsparty am Samstag, 7.
    Rhein Asset Open : Tennis-Event mit tollem Programm

Nur kurze Zeit später steigen dann ab dem 30. August die US Open, eine gute Platzierung bei den Rhein Asset Open könnte für den einen oder anderen Profi die Fahrkarte in das Hauptfeld dieses Grand Slams bedeuten – Glamour, satte Preisgelder und die Tennis Weltbühne garantiert. Doch das Nadelöhr zu den größten Tennis-Events der Welt ist eng – und so wird es ab heute zu einem echten Showdown etablierter und junger Weltklasse Tennisspieler in Meerbusch kommen. Neben den erfahrenen Spitzenspielern wie Robin Hasse (NED, ATP Career High Nr. 33), Damir Dzumhur (BIH, ATP Career High Nr. 23) oder Kamil Majchrzak (POL, ATP Career High Nr. 83) drängeln viele neue Talente und Shooting Stars bei den Rhein Asset Open nach vorne.

Auch die Deutschen Tenniscracks werden in Meerbusch dabei eine starke Rolle spielen. Daniel Altmaier (22 Jahre) aus Kempen am Niederrhein, kürzlich im Halbfinale der ATP tour Events in Umag (CRO) und Kitzbühel (AUT) und dadurch auf dem Sprung in die Top 100 der Welt, Oskar Otte (27 Jahre), aufstrebender Kölner Tennisprofi, der bei den French Open eine 2:0 Satzführung gegen Olympiasieger Alexander Zverev noch verspielte und in Wimbledon erst in Runde zwei von Superstar Andy Murray (GBR) in einem dramatischen Fünfsatz Thriller gestoppt werden konnte, werden ein Wort um den Turniersieg bei den Rhein Asset Open mitsprechen.

Auch der Deutsche Davis Cup Spieler Maximilian Marterer (25 Jahre, Nürnberg), der im Jahr 2018 bis auf ATP Weltranglistenposition 45 kletterte oder die mit einer Wildcard des Deutschen Tennisbundes ausgestatteten Rudi Molleker (21 Jahre) aus Berlin und Nicola Kuhn (21 Jahre) aus Ludwigshafen werden ihre Chancen in Meerbusch sicherlich bekommen.

Am Turnier-Dienstag, 10. August, heißt es dann „Rhein Asset DJ Night“ mit DJ AXLNT. Der angesagte DJ aus Düsseldorf heizt den Zuschauern und Gästen nach dem Match des Tages und Weltklassetennis auf dem B & B Center Court mit Beats & Rythmen kräftig ein. Am Turnier-Donnerstag, 12. August, heißt es dann ab ca. 19.30 Uhr Netzwerken bei der Rhein Asset Business Night.

Am Turnier-Freitag, 13. August, nach dem Match des Tages ab 19.30 Uhr lädt der Veranstalter ein zur Rhein Asset Hot Music Night.

An allen Turniertagen steht ab mittags ein breites gastronomisches Angebot bis hin zu einer Weinprobe am Turnier-Dienstag, 10. August, ab 17 Uhr, am Stand des Weinhandels Dorner mit Weinkennerin und Winzerin Martina Bernhard aus Wolfsheim an.