1. Städte
  2. Mönchengladbach

Am Freitag 12. Mai, kann in Eicken lange geshoppt werden

Am Freitag, 12. Mai, zwischen 17 und 22 Uhr : Late Night Shopping in Eicken

Nach langer Pause findet am Freitag 12. Mai, zwischen 17 und 22 Uhr endlich wieder das beliebte Late Night Shopping auf der Eickener Straße und Umgebung statt. Die Besucher erwartet eine bunte Vielfalt an Teilnehmer und Aktionen.

Es dürfte wieder für jeden etwas dabei sein. Es gibt einige Orte, die zum ersten Mal mit dabei sind, wie die kleinen Boutiquen „Fräulein Smilla“ auf der Goethestraße 2a und „Grenzposten 1.2.5.“ auf der Eickener Straße 112, aber auch die Boutique „Eva Brachten Modedesign“ auf der Eickener Straße 127 ist wieder bis 22 Uhr geöffnet. In diesen Geschäften sind die neuen Frühjahrskollektionen, wie auch Geschenkartikel und viele verschiedene Accessoires erhältlich. Bei der „Kontaktstelle Sky – ÖJE e.V.“ können Kids an der tollen Kletterwand bouldern und sich über die spannenden Aktionen der „Kontaktstelle Sky – ÖJE e.V.“ informieren. Im Atelierhaus EA71 wird die neue Ausstellung der Illustratorin Ruth Zadow eröffnet und es wird gleichzeitig der erste Aktionsabend der Illustratorin sein. Der zweite findet am 20. Mai statt.In direkter Nähe vom Atelierhaus EA71 ist zum ersten Mal die Tagesstruktur der ViaNobis, Team 39, in den neuen Räumen der Medienwerkstatt (Eickener Straße 83) geöffnet. In einer Multimediapräsentation werden die ersten Ergebnisse des Handyfotoprojekt „QUER durch MG – andere Ansichten einer gewohnten Umgebung“ gezeigt. Verschiedene Menschen sind losgezogen und haben mit dem Handy ihre Sicht auf Mönchengladbach im QUERFORMAT festgehalten. Entstanden sind Bilder von Alltäglichem, Besonderem, Skurrilem, Dreckigem, Sauberem und vielem mehr. Auch die beiden Eiscafés im Herzen von Eicken, das „Eiscafé de Marco“ in der Eickener Fußgängerzone und das „Eiscafé Italia“ am Eickener Marktplatz, werden länger geöffnet sein. Hausgemachte Köstlichkeiten gibt es auch bei der „traumfabrik“. Für eine besondere Atmosphäre sorgen wunderbare Klavierklänge, ein Überraschungsprogramm, von Ulli Windbergs. Eine weitere Bereicherung sind die Mädels von „Geschwister fürchterlich“. Sie stellen dort einige ihrer wunderschönen Dekoartikel vor. Das Team von „Little Monsters Tattoos“ ist normalerweise über Monate im Voraus ausgebucht. Am 12. Mai besteht die Möglichkeit sich ab 14 Uhr ohne Termin kleinere Tattoos stechen zu lassen. Wer außergewöhnliche Antiquitäten, Vintage-Produkte und Second-Hand-Kleidung sucht, ist beim „Volksverein“, „Pepita“ und „Dolce Vita“ zum Stöbern eingeladen. Bei „Dolce Vita“ wird die Künstlerin Ora Avital ausstellen und anwesend sein. Dort gibt es in den neuen Räumlichkeiten auf der Eickener Straße 130 eine große Auswahl an Vinylschallplatten.

Das Viertel lebt von dem Engagement der Anwohner. „Die Nussecke“ ist ein Nachbarschaftsprojekt des „Liebsten Viertels“ und Teil des Late-Night-Shoppings Die Initiatoren freuen sich über alle, die einen Moment unter dem Haselnussbaum an der Ecke Eickener/Thüringerstraße bei entspannter Atmosphäre verweilen möchten. Hierzu werden Sitzgelegenheiten ausgepackt und dazu kleine Snacks und Getränke gegen eine Spende gereicht. Die Veranstaltung der „Nussecke“ ist bei gutem Wetter in dem Zeitfenster von 18 bis 21 Uhr besuchbar. Der Verein „In Eickener Sache e. V.“ wurde von Anwohnern und Geschäftsleuten ins Leben gerufen. Er wird sich vorstellen und würde sich sehr über neue Mitglieder freuen. Gleichzeitig wird dort „Müller Spiele“ alt bekannte Spiele, aber auch den Prototyp eines neuen Spiels vorstellen.

Übrigens: An jedem Ort kann der Flyer abgestempelt werden. Wer mindestens sechs Orte besucht hat, kann beim nächsten Besuch in Eicken die abgestempelte Karte bei einem Teilnehmer seiner Wahl gegen ein Dankeschön eintauschen. Infos zu dieser Aktion können beim jeweiligen Geschäft, Café, Atelier etc. erfragt werden.