1. Städte
  2. Mönchengladbach

Benjamin List erst 2023​ in Mönchengladbach

Chemie-Nobelpreisträger verschiebt Auftritt : Benjamin List kommt erst 2023

Chemienobelpreisträger Benjamin List kann nicht wie geplant am 23. November nach Mönchengladbach kommen. Die Veranstaltung wird auf 2023 verschoben. Dafür hält Wissenschaftsjournalist Ranga Yogeshwar auf Bitte des Initiativkreises eine ganz besondere Unterrichtsstunde für Schüler des Math.-Nat. ab.

Benjamin List, aktueller Chemie-Nobelpreisträger und Direktor des Max-Planck-Instituts für Kohlenforschung in Mülheim an der Ruhr, muss seinen Auftritt am 23. November absagen. „Wirversuchen gerade gemeinsam mit Herrn List einen neuen Termin zu finden“, sagt Peter Schlipköter, Geschäftsführer der Marketing Gesellschaft. Wer seine Karte zurückgeben möchte, kann dies dort tun, wo er sie gekauft hat.

Bei der Veranstaltung in Mönchengladbach sollte Ranga Yogeshwar dem Nobelpreisträger Fragen stellen. Yogeshwar wird nun stattdessen mit 50 Schüler*innen des Math-Nat. am 23. November eine ganz besondere 90-minütige Unterrichtsstunde abhalten. Er wird mit den Gymnasiasten zu den Themen Digitalisierung, KI und Nachhaltigkeit arbeiten.

Für eine weitere besondere Veranstaltung des Initiativkreises gibt es noch Restkarten: Dirk Steffens, einer der bekanntesten Wissenschaftsjournalisten Deutschlands, kommt in der Reihe „Pioniere der Welt“ am 16. November um 20 Uhr in die Kaiser-Friedrich-Halle nach Mönchengladbach.

Dirk Steffens hat zwar nicht mitgezählt, aber auf jeden Fall weit über 120 Länder bereist und dabei den Regenwald, die Wüste und das ewige Eis aus nächster Nähe kennengelernt. Immer mit dabei auf seinen Expeditionen hat er seine Espressomaschine – und Zuversicht. Er setzt sich in seinen Stiftungen für den Erhalt der Artenvielfalt und des Permafrosts ein. Seine Begeisterung für die Natur wurde in den Neunzigern am Great Barrier Reef in Australien geweckt. Er erzählt: „Nachdem ich das erste Mal dort getaucht bin, konnte ich zwei Nächte lang nicht schlafen vor Glück. Die Schwerelosigkeit, dieses unfassbare Bauwerk, errichtet von Lebewesen – ich war überwältigt. Kurz danach gab es den ersten El-Niño-Effekt, und der Begriff Korallenbleiche tauchte auf. Gleichzeitig häufte sich im Meer immer mehr Müll an. Damals hätte ich nicht gedacht, dass man etwas so Großes und Wunderbares in so kurzer Zeit zerstören kann.“ Für seine Arbeiten wurde er mit zahlreichen Preisen ausgezeichnet, darunter mit der Goldenen Kamera und dem Deutschen Fernsehpreis.

  • Oberbürgermeister Felix Heinrichs, Stadtkämmerer Michael Heck
    OB Felix Heinrichs und Stadtkämmerer Michael Heck bringen Entwurf zum Haushalt 2023 ein : Investitionen in Rekordhöhe geplant
  • Bärbel, 69, und Achim, 82, Schoor
    Schelsirelli-Kalender 2023 ist fertig : Lachen hält schlank und jung
  • Die Band „Flying Circus“ garantiert bei
    WinterMusik 2023 im Kunstwerk Wickrath : Warme Töne und wilde Riffs

Auch im Jubiliäumsjahr gibt es ein besonderes Familienkonzert. Am 8.Dezember, 18 Uhr, lädt die Berliner Band Rumpelstil, die seit vielen Jahren im Sommer ihr Taschenlampenkonzert in Mönchengladbach spielt, zu einem stimmungsvollen Weihnachtskonzert ein.

Tickets gibt es unter
www.ik-mg.de