1. Städte
  2. Mönchengladbach

CDU Wegberg stellt Johnen als Bürgermeisterkandidat auf

Mitgliederversammlung der CDU Wegberg : Johnen als Bürgermeisterkandidat bestätigt

Im Hotel Sternzeit in Wildenrath kürte die Mitgliederversammlung der CDU Wegberg Marcus Johnen mit großer Mehrheit zu ihrem Bürgermeisterkandidaten.

Wegbergs stellvertretender Bürgermeister Georg Schmitz skizzierte die Möglichkeiten, mit einem künftigen Bürgermeister Marcus Johnen den direkten politischen Dialog über die Parteigrenzen hinweg konsequent auszubauen und die Belange und Anliegen der Wegbergerinnen und Wegberger gezielter als bisher in die Arbeit des Bürgermeisters zu integrieren. Auch organisatorisches Können als versierter Verwaltungschef spiele eine zentrale Rolle. Marcus Johnen habe in den vergangenen Jahren auch innerhalb der Fraktions- und Parteiarbeit gezeigt, dass er komplexe kommunalpolitische Themen annehmen und Lösungen anbieten könne.

Dem schloss sich Thomas Cassel, stellvertretender Fraktionsvorsitzender der Wegberger CDU, an. Er unterstrich die Bedeutung dieser Fähigkeiten für die effektive Führung der Stadtverwaltung: „Gerade in Wegberg mit schwierigen finanziellen Rahmenbedingungen wird Marcus Johnen seine umfangreichen Erfahrungen bei der Sanierung von Wegbergs Finanzen zielführend einbringen können.“

Dabei könne Johnen auf ein großes, stabiles politisches Netzwerk aufbauen, das sowohl parteiübergreifend als auch überregional sei. „Eine konstruktive, respektvolle und lösungsorientierte Zusammenarbeit auf Ratsebene ist genauso wichtig wie die Vernetzung zur Landes- und Bundesebene. Durch unser bisheriges Engagement konnten bereits Fördergelder vom Land der Stadt Wegberg zukommen, beispielsweise zum Bau der Feuerwache oder bei der Erneuerung des Skateplatzes“, erklärte der frisch gekürte Bürgermeisterkandidat.

Gleichzeitig sehe er die Chancen einer engeren Vernetzung mit den Nachbarkommunen. Dieses Netzwerk ermögliche Synergieeffekte und fördere einen engen verwaltungsspezifischen Austausch. „Unsere Nachbarkommunen beweisen Jahr für Jahr, dass sie zielorientiert geführt werden und zukunftsorientiert, modern und bürgernah aufgestellt sind. Dies möchte ich ebenfalls für Wegberg erreichen“, betonte Johnen.

Landtagsabgeordneter Thomas Schnelle und der Bundestagsabgeordnete Wilfried Oellers betonten die positiven Auswirkungen des politischen Austauschs auf regionaler und bundesweiter Ebene und lobten Johnen für seine wertvollen Hinweise im Haushaltssicherungskonzept, die Wegberg gerade mit Blick auf direkte Förderzusagen aus Bund und Land zugute kamen.

Marcus Johnen ist seit 2018 Schulleiter, zeitweise zweier Schulen, und war zuvor Verwaltungsmitarbeiter der Kreisverwaltung in Heinsberg, zeitweise auch für die Landesregierung NRW tätig.