1. Städte
  2. Mönchengladbach

CDU Wegberg wählt neuen Fraktionsvorsitzenden

Thomas Cassel zum neuen CDU-Fraktionsvorsitzenden in Wegberg gewählt : „Ich freue mich darauf, etwas Positives zu bewegen“

Thomas Cassel ist von den Mitgliedern der CDU-Fraktion in Wegberg einstimmig zum neuen Fraktionsvorsitzenden gewählt worden. Die Wahl war notwendig geworden, da der bisherige Fraktionsvorsitzende Marcus Johnen nach der verlorenen Bürgermeisterwahl als Partei- und Fraktionsvorsitzender zurückgetreten war.

Thomas Cassel, der von 2020 bis 2022 Mitglied des Kreistages in Heinsberg war, wurde 2022 Ratsherr für Dalheim-Rödgen und ist seit dem ordentliches Mitglied unter anderem im Haupt- und Finanzausschuss sowie im Ausschuss für Wohnen, Bauen, Vergabe und Liegenschaften der Stadt Wegberg. Im Jahr 2022 übernahm er ebenfalls die Aufgabe des stellvertretenden Fraktionsvorsitzenden der CDU Wegberg.

Als neuer Fraktionschef würdigte er in seiner Dankesrede das bisherige Engagement seines Vorgängers. „In den letzten sieben Jahren hat Marcus Johnen viel für die Fraktion, insbesondere als Fraktionsvorsitzender getan. Er setzte sich mit großem Engagement für Wegberg ein und trug maßgeblich dazu bei, eine neue Struktur und Kultur der Zusammenarbeit innerhalb der Fraktion, aber auch interfraktionell zu etablieren. Das muss man anerkennen und dafür ist die gesamte Fraktion ihm sehr dankbar.“

Zudem freut sich Thomas Cassel, dass Marcus Johnen seine Ideen, Erfahrungen und sein großes Netzwerk auch zukünftig weiterhin als stellvertretender Fraktionsvorsitzender aktiv in die politische Arbeit einbringen will.

Der neue Fraktionsvorsitzende fügte hinzu, dass er seiner neuen Aufgabe voller Motivation entgegen sehe und betonte die Bedeutung von Kommunikation, die ihm sehr am Herzen liege. Gleichzeitig bat er alle Fraktionsmitglieder, sich mit Anliegen an ihn zu wenden und sich weiterhin aktiv einzubringen.

Als Ziele seiner Arbeit nannte der 37-Jährige das konstruktive Gestalten der Zusammenarbeit mit allen Fraktionen im Rat, um gemeinsam mit dem neuen Bürgermeister an den großen bevorstehenden Aufgaben zu arbeiten. Dabei sei ihm wichtig, die große Expertise der CDU-Fraktion in Bereichen wie Soziales, Bildung, Bauen, Finanzen, Verwaltung und Recht aktiv in laufende Verwaltungsprozesse einzubinden und zielgerichtete Anträge zur Weiterentwicklung der Mühlenstadt in die politische Arbeit einzubringen. Der Zusammenhalt innerhalb der Fraktion solle – wie bisher – weiter gestärkt werden. „Politik als Hobby soll Freude machen. Ich freue mich darauf, etwas Positives zu bewegen.“

Ein erstes Treffen zwischen Thomas Cassel und Bürgermeister Christian Pape fand im Vorfeld ebenfalls statt. In einem guten Gesprächsklima konnten erste Themen und Standpunkte abgestimmt und viele Gemeinsamkeiten und Ideen ausgetauscht werden. Der gebürtige Dalheimer, der mittlerweile in Arsbeck-Büch zu Hause ist, begrüßte dabei die „Pack an“-Mentalität des Bürgermeisters sowie seinen Willen, alle Fraktionen weiterhin an einen Tisch zu holen. Positiv bewertete er auch die Offenheit des neuen Bürgermeisters für eine transparente Kommunikation. Wichtige Themen wie die Haushaltsplanung der Stadt Wegberg wurden in diesem ausführlichen Gespräch ebenfalls angesprochen.