1. Städte
  2. Mönchengladbach

Corona in MG: 35 Neuinfizierungen

Coronavirus in Mönchengladbach : Zahl der Neuinfizierungen steigt wieder

35 neue positive Nachweise auf das neuartige Coronavirus verzeichnet das Mönchengladbacher Gesundheitsamt. Dem entgegen stehen 13 weitere Personen, die wieder gesund sind.

+++UPDATE+++

Aktuell sind 136 Personen in Mönchengladbach mit dem neuartigen Coronavirus infiziert. Das Gesundheitsamt der Stadt Mönchengladbach verzeichnet am Mittwoch, 1. April (Stand: 9 Uhr), 35 neue positive Nachweise. Insgesamt ist die Zahl der seit dem 3. März nachgewiesenen Fälle auf 217 (Vortag: 182) gestiegen.Die Zahl der negativen Nachweise hat sich auf 1351 (Vortag: 1229) erhöht. 38 Laborergebnisse stehen derzeit aus.

Aktuell befinden sich 456 Personen (Vortag: 415) in Quarantäne. Die Zahl der genesenen Patienten ist auf insgesamt 80 (Vortag: 67) gestiegen.

Die Zahlen im Überblick

Bestätigte Fälle insgesamt: 217

- aktuell infizierte Personen: 136

- genesene Personen: 80

- verstorbene Personen: 1

Gesamtzahl in Quarantäne: 456

- in häuslicher angeordneter Quarantäne: 409

- in freiwilliger Quarantäne: 6 im Krankenhaus: 41

+++UPDATE++

Aktuell sind 114 Personen in Mönchengladbach mit dem neuartigen Coronavirus infiziert.

Das Gesundheitsamt der Stadt Mönchengladbach verzeichnet am Dienstag, 31. März (Stand: 9 Uhr), 4 neue positive Nachweise. Insgesamt ist die Zahl der seit dem 3. März nachgewiesenen Fälle auf 182 (Vortag: 178) gestiegen.

Die Zahl der negativen Nachweise hat sich auf 1229 (Vortag: 1103) erhöht. 38 Laborergebnisse stehen derzeit aus.

Aktuell befinden sich 415 Personen (Vortag: 408) in Quarantäne. Die Zahl der genesenen Patienten ist auf insgesamt 67 (Vortag: 58) gestiegen.

Die Zahlen im Überblick

Bestätigte Fälle insgesamt: 182

- aktuell infizierte Personen: 114

- genesene Personen: 67

- verstorbene Personen: 1

Gesamtzahl in Quarantäne: 415

- in häuslicher angeordneter Quarantäne: 386

- in freiwilliger Quarantäne: 4

- im Krankenhaus: 25

+++UDATE+++

Aktuell sind 119 Personen in Mönchengladbach mit dem neuartigen Coronavirus infiziert.

Das Gesundheitsamt der Stadt Mönchengladbach verzeichnet am Montag, 30. März (Stand: 10 Uhr) 4 neue positive Nachweise. Insgesamt ist die Zahl der seit dem 3. März nachgewiesenen Fälle auf 178 (Vortag: 174) gestiegen.

Die Zahl der negativen Nachweise hat sich auf 1103 (Vortag: 1101) erhöht. 39 Laborergebnisse stehen derzeit aus.

Aktuell befinden sich 408 Personen (Vortag: 423) in Quarantäne. Die Zahl der genesenen Patienten ist auf insgesamt 58 (Vortag: 47) gestiegen.

+++UPDATE+++

Das Gesundheitsamt der Stadt Mönchengladbach verzeichnet am Sonntag, 29. März (Stand: 12 Uhr) sechs neue positive Nachweise auf das neuartige Coronavirus (Covid-19). Insgesamt ist die Zahl der seit dem 3. März nachgewiesenen Fälle auf 174 (Vortag: 168) gestiegen. Die Zahl der negativen Nachweise hat sich auf 1101 (Vortag: 1094) erhöht. 32 Laborergebnisse stehen derzeit noch aus.

Aktuell befinden sich 423 Personen (Vortag: 426) in Quarantäne. Die Zahl der genesenen Patienten ist auf insgesamt 47 (Vortag: 39) gestiegen.

Die Zahlen im Überblick:

Bestätigte Fälle insgesamt: 174

- aktuell infizierte Personen: 126

- genesene Personen: 47

- verstorbene Personen: 1

Gesamtzahl in Quarantäne: 423

- in häuslicher angeordneter Quarantäne: 408

- in freiwilliger Quarantäne: 5

- im Krankenhaus: 10

+++UPDATE+++

Mönchengladbach hat einen ersten mit dem Coronavirus infizierten Toten zu beklagen. Der gestern (27. März) in einem Mönchengladbacher Krankenhaus Verstorbene (Jahrgang 1952) gehörte aufgrund einer Vorerkrankung einer Risikogruppe an. Er hatte sich zuvor nicht in einem Risikogebiet aufgehalten.

Das Gesundheitsamt der Stadt Mönchengladbach verzeichnet am Samstag, 28. März (Stand: 9 Uhr) zudem 17 neue positive Nachweise auf das neuartige Coronavirus (Covid-19). Insgesamt ist die Zahl der seit dem 3.März nachgewiesenen Fälle auf 168 (Vortag:151) gestiegen. Die Zahl der negativen Nachweise hat sich auf 1094 (Vortag:: 974) erhöht. 39 Laborergebnisse stehen derzeit noch aus.

Aktuell befinden sich 426 Personen (Vortag: 424) in häuslicher Quarantäne. Die Zahl der genesenen Patienten ist auf insgesamt 39 (Vortag: 33) gestiegen.

+++UPDATE+++

Am Freitag, 27. März (Stand: 9 Uhr) verzeichnet das Gesundheitsamt der Stadt Mönchengladbach 16 neue positive Nachweise auf das neuartige Coronavirus (COVID-19). Insgesamt ist die Zahl der seit dem 3. März nachgewiesenen Fälle auf 151 (Vortag: 135) gestiegen. Die Zahl der negativen Nachweise hat sich auf 974 (Vortag: 819) erhöht. 26 Laborergebnisse stehen derzeit noch aus.

Aktuell befinden sich 424 Personen (Vortag: 403) in häuslicher Quarantäne. Die Zahl der genesenen Patienten ist auf insgesamt 33 (Vortag: 26) gestiegen.

+++UPDATE+++

Am heutigen Donnerstag, 26. März (Stand: 12 Uhr) verzeichnet das Gesundheitsamt der Stadt Mönchengladbach 11 neue positive Nachweise auf das neuartige Coronavirus (COVID-19). Insgesamt ist die Zahl der seit dem 3. März nachgewiesenen Fälle auf 135 (Vortag: 124) gestiegen. Die Zahl der negativen Nachweise hat sich auf 819 (Vortag: 813) erhöht. 48 Laborergebnisse stehen derzeit noch aus.

Aktuell befinden sich 403 Personen (Vortag: 402) in häuslicher Quarantäne. Die Zahl der genesenen Patienten ist auf insgesamt 26 (Vortag: 22) gestiegen.

+++UPDATE++

Am heutigen Mittwoch, 25. März (Stand: 12 Uhr), verzeichnet das Gesundheitsamt der Stadt Mönchengladbach 5 neue positive Nachweise auf das neuartige Coronavirus (COVID-19). Insgesamt ist die Zahl der seit dem 3. März nachgewiesenen Fälle auf 124 (Vortag: 119) gestiegen. Die Zahl der negativen Nachweise hat sich auf 813 (Vortag: 754) erhöht. 89 Laborergebnisse stehen derzeit noch aus.

Aktuell befinden sich 402 Personen (Vortag: 381) in häuslicher Quarantäne. Die Zahl der genesenen Patienten ist auf insgesamt 22 (Vortag: 17) gestiegen.

+++UPDATE+++

Am heutigen Dienstag, 24. März (Stand: 14.30 Uhr) verzeichnet das Gesundheitsamt der Stadt Mönchengladbach 10 neue positive Nachweise auf das neuartige Coronavirus (COVID-19). Insgesamt ist die Zahl der seit dem 3. März nachgewiesenen Fälle auf 119 (Vortag: 109) gestiegen. Die Zahl der negativen Nachweise hat sich auf 754 (Vortag: 729) erhöht. 58 Laborergebnisse stehen derzeit noch aus.

Aktuell befinden sich 381 Personen (Vortag: 348) in häuslicher Quarantäne. Die Zahl der genesenen Patienten ist auf insgesamt 17 (Vortag: 16) gestiegen.

+++UPDATE+++

Am heutigen Montag, 23. März (Stand: 15 Uhr), verzeichnet das Gesundheitsamt der Stadt Mönchengladbach, fünf neue positive Nachweise auf das neuartige Coronavirus (COVID-19). Insgesamt ist die Zahl der seit dem 3. März nachgewiesenen Fälle auf 109 (Vortag: 104) gestiegen. Die Zahl der negativen Nachweise hat sich auf 729 (Vortag: 713) erhöht. 31 Laborergebnisse stehen derzeit noch aus. Aktuell befinden sich 348 Personen (Vortag: 363) in häuslicher Quarantäne. Die Zahl der genesenen Patienten ist auf insgesamt 16 (Vortag: 12) gestiegen.

+++UPDATE+++

Am heutigen Freitag, 20. März (10:00 Uhr) verzeichnet das Gesundheitsamt der Stadt Mönchengladbach 25 neue positive Nachweise auf das neuartige Coronavirus (COVID-19). Insgesamt ist die Zahl der seit dem 3. März nachgewiesenen Fälle auf 76 (Vortag: 51) gestiegen. Die Zahl der negativen Nachweise ist auf 558 (Vortag: 346) gestiegen. Aktuell befinden sich 310 Personen (Vortag: 245) in häuslicher Quarantäne. Die Zahl der geheilten Patienten ist auf insgesamt 7 (Vortag: 4) gestiegen.

+++UPDATE+++

Am heutigen Donnerstag, 19. März (12:00 Uhr), verzeichnet das Gesundheitsamt der Stadt Mönchengladbach unverändert 51 Personen, die sich seit dem Beginn des Ausbruchs in Mönchengladbach am 3. März mit dem neuartigen Coronavirus infiziert haben. Aktuell befinden sich 245 Personen in Quarantäne (Vortag: 238).

20 Personen wurden aus der Quarantäne entlassen, 78 Fälle sind in der Abklärung. Die Zahl der geheilten Patienten ist auf insgesamt 4 gestiegen.

+++UPDATE+++

Am heutigen Mittwoch, 18. März, verzeichnet das Gesundheitsamt der Stadt Mönchengladbach 7 weitere positive Testergebnisse auf das neuartige Coronavirus. Damit erhöht sich die Gesamtzahl der seit Beginn des Corona-Ausbruchs in Mönchengladbach bestätigten Infektionen auf 51. Aktuell befinden sich 238 Personen in Quarantäne (Vortag: 221). 10 Personen wurden aus der Quarantäne entlassen, 62 Fälle sind in der Abklärung. Ein Corona-Patient ist inzwischen genesen.

+++UPDATE+++

12.03.2020

Das Gesundheitsamt der Stadt Mönchengladbach meldet heute (Stand 12.03.2020/ 14 Uhr) insgesamt 20 Personen, die positiv auf das neuartige Coronavirus getestet worden sind. Das sind 2 mehr als gestern.

Die Zahl der unter Quarantäne stehenden Personen hat sich hingegen seit gestern deutlich reduziert, weil die Quarantänezeit von insgesamt 87 Schülerinnen und Schülern der 3. Klassen, sowie Lehrkräften und Mitarbeitern der Katholischen Grundschule Holt abgelaufen ist.

Die Schule, die Ende Februar vom Gesundheitsamt geschlossen wurde, weil sich eine Lehrkraft mit dem Coronavirus infiziert hatte, kann ihren Betrieb am Montag, 16. März, wieder aufnehmen. Die Befürchtung, dass sich durch den Kontakt zu der Lehrkraft weitere Personen in der Schule angesteckt haben könnten, hat sich nicht bestätigt.

Insgesamt stehen in Mönchengladbach zurzeit 129 Personen unter Quarantäne.

-----

11.03.2020

Alle neuen Fälle stehen in Zusammenhang mit einer Reisegruppe, die aus dem Urlaub in Tirol zurückgekehrt ist. Durch die neuen Corona-Infektionen ist die Zahl der Personen, die sich in Mönchengladbach unter Quarantäne befinden, auf 206 (gestern 171) gestiegen. Die Zahl der Tests des Gesundheitsamtes mit negativem Ergebnis liegt aktuell bei 153.

Um die weitere Verbreitung des Virus zu verlangsamen, bittet die Stadt darum, dass Personen, die mit Symptomen einer Atemwegserkrankung aus Risikogebieten zurückkehren, sich telefonisch mit ihrem Hausarzt oder dem kassenärztlichen Bereitschaftsdienst unter der Rufnummer 116 117 in Verbindung setzen.

Eine sinnvolle Vorsichtsmaßnahme für Menschen mit Erkältungssymptomen ist es auch, nicht ohne vorherige telefonische Abklärung mit dem Arzt und dem Arbeitgeber seinen Arbeitsplatz aufzusuchen. Inzwischen haben die Krankenkassen die Regeln für eine Krankschreibung gelockert: Wer an einer leichten Erkrankung der oberen Atemwege leidet, kann sich ab sofort nach telefonischer Rücksprache mit dem Arzt für maximal sieben Tage krankschreiben lassen.