1. Städte
  2. Mönchengladbach

Veranstaltungen fallen aus: Fest am See und Turmfest abgesagt

Veranstaltungen fallen aus : Fest am See und Turmfest abgesagt

Die Corona-Pandemie stellt auch im zweiten Jahr die Bevölkerung vor große Herausforderungen im öffentlichen Leben. Auch 2021 muss die Marketinggesellschaft MGMG beliebte Feste absagen.

. Mit dem aktuellen Bundesschutzgesetz und den schon vorhandenen Erlassen ist der Marketing Gesellschaft Mönchengladbach eine Umsetzung des beliebten Turmfestes vom 25. bis 27. Juni in Rheydt nicht möglich. Die Verordnung untersagt Großveranstaltungen vorerst bis zum 30. Juni. Somit kann das Turmfest Rheydt leider auch in diesem Jahr nicht stattfinden. „Ich bedaure diese Absage sehr, da diese Veranstaltung eine große Tradition in unserer Stadt hat und viele Fans aus der Stadt und dem Umland auf einen Besuch gehofft haben“, so Peter Schlipköter, Geschäftsführer der Marketing Gesellschaft Mönchengladbach.

 Seit Monaten hatte das Veranstaltungsteam an unterschiedlichen Varianten gearbeitet, Konzepte erstellt und Bedingungen geprüft. Leider müssen die Verantwortlichen aber nun doch die Notbremse ziehen. Nicht nur im Hinblick auf die Gesundheit der Gäste – die selbstverständlich immer im Vordergrund steht – sondern auch, um den Partnern Planungssicherheit zu geben. „Wir bedauern sehr, dass im Hinblick auf die gesetzlichen Bestimmungen und die nach wie vor bestehende Pandemielage die Durchführung des Turmfestes nicht möglich und auch nicht sinnvoll ist,“ so Christoph Hartleb, 1.Vorsitzender des Rheydter Citymanagements

 Auch das beliebte „Fest am See“ am Schloss Wickrath welches für den 24. und 25. Juli geplant war, kann aufgrund der andauernden Einschränkungen in der gewohnten Art und Weise nicht stattfinden. Eine öffentliche Großveranstaltung ohne Zulassungsbeschränkung und mit uneingeschränkter Begegnung ohne Abstandsregelungen ist Ende Juli höchstwahrscheinlich noch nicht realisierbar. Hier arbeiten die Veranstalter aber noch zuversichtlich an Alternativkonzepten. Die MGMG blickt hoffnungsvoll auf die fortschreitenden Impfzahlen und damit verbundenen Lockerungen.

Fester Bestandteil des jährlichen Veranstaltungskalenders ist auch das Ritterfest Mönchengladbach am 14. und 15. August. Hier ist man weiterhin zuversichtlich, dass eine Durchführung unter den dann gegebenen Bedingungen möglich ist.