1. Städte
  2. Mönchengladbach

Impfpaten des Caritas helfen Senioren bei der Terminbuchung

Impfpaten helfen bei Terminbuchung : Das machen wir gemeinsam

Bald können auch unter 80-jährige sowie Menschen mit Vorerkrankungen gegen das Coronavirus geimpft werden. Wer impfberechtigt ist und Hilfe bei der Buchung des Termins benötigt, kann sich an das Freiwilligen Zentrum des Caritasverbandes Mönchengladbach wenden.

. Nicht so bewandert mit dem Computer? Scheu vor bürokratischen Abläufen? Einfach überfordert? Wer impfberechtigt ist und Hilfe bei der Buchung des Termins benötigt, kann sich an das Freiwilligen Zentrum des Mönchengladbacher Caritasverbandes wenden. „Wir möchten als Impfpaten diejenigen Impfwilligen unterstützen, die sich mit der Terminvereinbarung schwertun“, sagt Regina Roick, Leiterin des Freiwilligen Zentrums. Das gelte natürlich auch für über 80-Jährige, die bisher noch keinen Impftermin haben.

Das Angebot zielt vor allem auf alleinlebende Menschen, deren Angehörige nicht in der Nähe leben. „Wir nehmen die Daten auf und stimmen den Impftermin dann mit der zentralen Anmeldestelle ab“, erläutert Regina Roick. Einen Fahrdienst bietet das Freiwilligen Zentrum nicht an. Auch eine medizinische Impfberatung gebe es nicht: „Das ist die Aufgabe des Hausarztes“, so Roick.

  • Zum Einzug gab’s Blumen fürs Team
    Jetzt an der Friedrich-Ebert-Straße 63 in Rheydt : Freiwilligen Zentrum in neuem Domizil
  • ⇥Foto: Pixabay
    Corona im Kreis Viersen : Vorerkrankt und Impfungen
  • Bürgermeister Christian Pakusch zwischen Max Schumacher,
    Schnelltestzentrum ab Sonntag : Jahnplatz: MHD-Schnelltest-Zentrum

Menschen mit Vorerkrankungen benötigen ein aktuelles ärztliches Attest, um ihre Impfberechtigung nachzuweisen. „Die Hausärzte kennen das Formular“, merkt Regina Roick an. Senioren sollten zunächst abwarten, bis sie schriftlich zur Impfung eingeladen werden. Die Termine werden jahrgangsweise vergeben. Der Caritasverband appelliert an die Menschen, die Hilfe benötigen, sich an die Impfpaten des Freiwilligen Zentrums zu wenden. Sie sind montags, mittwochs und freitags von 9 bis 14Uhr unter der Telefonnummer 02166/ 40 20 7 erreichbar.

Das Projekt Impfpaten ist eine Kooperation von regionalen Caritasverbänden und Fachverbänden im Bistum Aachen mit dem Caritasverband für das Bistum Aachen. „Die gemeinsame Aktion ist ganz im Sinne der Caritas-Kampagne ‚Das schaffen wir gemeinsam‘ und ein Zeichen praktischer Solidarität mit denjenigen, die Hilfe brauchen“, sagt Stephan Jentgens, Diözesancaritasdirektor im Bistum Aachen.