1. Städte
  2. Mönchengladbach

Konzert in der Kaiser-Friedrich-Halle​

Konzert in der Kaiser-Friedrich-Halle : Die Wiener laden zum Gala-Konzert

Die Johann-Strauss-Operette-Wien lädt zum Wiener Gala Konzert: Internationale Künstlerinnen und Künstler präsentieren am Dienstag, 9. Januar, um 19.30 Uhr in der Kaiser-Friedrich-Halle Highlights aus Oper und Operette.

75 Jahre Johann-Strauss-Operette-Wien – da bedarf es nicht vieler Worte, das muss gefeiert werden. Die Konzertdirektion Schmidtke lädt zum Wiener Gala Konzert ein und verspricht einen rauschenden Abend in der Kaiser-Friedrich-Halle.

Das Wiener Gala Konzert entfacht ein musikalisches Jubiläumsfeuerwerk mit einem 30 Personen starken Orchester unter der Leitung von Vasilis Tsiatsianis und zusammen mit der Mezzosopranistin Yulia Savrasova sowie weiteren internationalen Solistinnen und Solisten aus den verschiedensten Opernhäusern. Sie bringen unvergessliche Operetten- und Opernarien auf die Bühne, zum Beispiel aus „Carmen“, der „Fledermaus“, „Hoffmanns Erzählungen“, dem „Zarewitsch“ oder „La Bohème“.

Was wäre ein Wiener Gala Konzert ohne die berühmten Wiener Lieder, wie zum Beispiel das Fiakerlied? Es steht für Humor und Gemütlichkeit – und so wird ein runder, festlicher Abend daraus, bei dem auch gerne geschunkelt und gelacht werden darf.

Eigentlich stand 2024 die Aufführung „Die Lustige Witwe“ auf dem Plan, aber dann setzte sich der Wunsch durch, das Außergewöhnliche zu präsentieren und zusammen mit dem Publikum das Jubiläum der Johann-Strauss-Operette-Wien stilvoll und wienerisch zu begehen: Und so kommt nun das Wiener Gala Konzert, die lustige Witwe muss noch ein Jahr warten bis 2024/25.

Die Gründung der Johann-Strauss-Operette-Wien geht auf Erich Schmidtke zurück. Er entwickelte diese faszinierende Erfolgsgeschichte, die das Ensemble mit Stars wie Beniamino Gigli, O. W. Fischer, Maria Schell, Zarah Leander, Marika Rökk, Lale Anderson und Attila Hörbiger, um nur einige zu nennen, durch ganz Europa und sogar bis nach Südamerika führte.