: Es geht wieder wild zu in der Tierwelt

: Es geht wieder wild zu in der Tierwelt

Nach dem großen Erfolg, den Illumination Entertainement 2016 mit dem Animationsfilm „Pets“ hatte, steht nun die Fortsetzung „Pets 2“ in den Startlöchern. Deutschland-Start für das lustige Tierabenteuer ist der 27. Juni.

Kaum verlassen die Menschen früh morgens ihr Zuhause, um in die Arbeit, in die Schule oder zum Einkaufen zu gehen, geht es in ihren Wohnungen auch schon drunter und drüber – denn dann haben ihre tierischen Mitbewohner sturmfrei. Hund Max (gesprochen von Jan Josef Liefers) und seine Kumpanen haben allerdings nicht nur Spaß, sondern auch neue Sorgen als im Tumult der Großstadt sowie beim Familienurlaub auf dem Land ein Menschensprössling gehütet werden soll. Und als wäre das noch nicht genug, verliert die Spitz-Dame Gidget (Jella Haase) auch noch Quietschebienchen, Max‘ geliebtes Spielzeug, an eine Horde neurotischer Katzen! Während sie sich als vermeintliche Katze auf eine Undercover-Rettungsmission begibt, will auch Kaninchen Snowball (Fahri Yardım) für das Gute eintreten. Als Superheld Captain Snowball hat er es sich gemeinsam mit Shih-Tzu Daisy (Senna Gammour) zum Ziel gesetzt, einen weißen Tiger aus den Fängen eines fiesen Zirkusbesitzers zu befreien.

Was die deutsche Synchronisation des Films betrifft, so werden die schon aus Teil 1 bekannten Stimmen auch in der Fortsetzung wieder zu hören sein. So werden Jan Josef Liefers (Max) und Dietmar Bär (Duke) wieder in ihre bekannten Rollen schlüpfen. Daneben sind auch Stars wie Fahri Yardim, Jella Haase, Stefanie Heinzmann, Martina Hill, Mario Barth und Youtuber Le Floid mit dabei.

Fans des Vorgängers wird es sicherlich freuen, dass auch hinter „Pets 2“ dieselben Köpfe stecken, die bereits den ersten Teil zum Erfolg gemacht haben. Die Regie wird nämlich wieder von Chris Renaud geführt, der zuvor unter anderem die ersten beiden Teile der „Ich — Einfach Unverbesserlich“-Reihe inszeniert hat. Und auch die Geschichte stammt wieder vom selben Drehbuchautor wie im ersten Teil, dem „Minions“-Autor Brian Lynch.