: Vom Online-Flirtzur wahren Liebe?

Der Bestseller „Gut gegen Nordwind“ von Daniel Glattauer kommt jetzt auch auf die große Leinwand. Am 12. September startet der Film mit Nora Tschirner und Alexander Fehling in den Kinos.

Ein verdrehter Buchstabe lässt eine E-Mail von Emma Rothner (Nora Tschirner) versehentlich bei Leo Leike (Alexander Fehling) landen. Der Linguist antwortet prompt. Sie beginnen einen schnellen, lustigen und immer intimer werdenden E-Mail Dialog, wie man ihn nur mit einem Unbekannten führen kann. Einige Wochen und viele gesendete und empfangene Nachrichten später wird daraus eine virtuelle Freundschaft. Leo und Emma beschließen zunächst, ihre Verbindung rein digital zu belassen Und dennoch: Die beiden vertrauen sich ihr Innerstes an und kommen sich auf dem schmalen Grat zwischen totaler Fremdheit und unverbindlicher Intimität immer näher.

Die Hauptrollen in „Gut gegen Nordwind“ spielen Nora Tschirner („SMS für dich“, „Keinohrhasen“) als Emma und Alexander Fehling („Das Ende der Wahrheit“, „Beat“) als Leo. Vanessa Jopp („Komm näher“) führte Regie.

Mehr von Meine Woche