Trotz erschwerter Bedingungen wegen Corona : Pflege-Examen mit Bravour bestanden

In 16 strahlende Gesichter schaute die freigestellte Praxisanleiterin am Krankenhaus Neuwerk, Sheila Bothe: Zusammen mit den Stationsleiterinnen und -leitern sowie mit Sylwia Adamek und Hans-Peters Wolters von der Pflegedienstleitung richtete sie für die frisch examinierten Gesundheits- und Krankenpflegekräfte zum bestandenen Examen eine kleine Feier aus.

„Ihr ward die ersten Schülerinnen und Schüler, die während der Pandemie die Ausbildung absolviert haben und zum ersten Mal digital unterrichtet wurden. Besonders stolz sind wir darauf, dass alle Pflegekräfte in der dreijährigen Ausbildung ihre praktische Prüfung bestanden haben“, gratulierte Hans-Peter Wolters herzlich. Dass die praktische Ausbildung in Neuwerk so erfolgreich ist, erklärt Sheila Bothe so: „Wir schulen unsere Praxisanleiter permanent und können eine intensive und kontinuierliche Betreuung für alle Schülerinnen und Schüler garantieren.“

Jahrgangsbeste wurde Annika Wittenberg, die 23-Jährige kann die optimale Betreuung nur bestätigen: „Ich habe mich hier sehr wohl gefühlt, es herrscht eine familiäre Atmosphäre. Alle kümmern sich um einen, und deswegen ist das Lernen sehr intensiv und macht vor allem Spaß.“

  • Die alte Bahnstrecke auf der zukünftig
    Thema S 28 : S28: Protest kommt aus Neuwerk
  • Unterzeichneten die Partnerschaft (v. l.): Dagmar
    Kooperation Wirtschaft und Schule : Schulpartnerschaft unterzeichnet
  • Die Schülerzeitungs-Redakteure im Gespräch mit Meerbuschs
    Bürgermeister-Interview : Schüler interviewen Bommers

Die Ausbildung in der Gesundheits- und Krankenpflege trennt sich in den theoretischen und praktischen Teil. An der St. Elisabeth Akademie in Neuss haben die Schülerinnen und Schüler alles Wichtige über den Pflegeberuf erlernt: von der Betreuung und Pflege bis hin zur Beratung des Patienten. Für die nötige Praxis sorgten dann unterschiedliche Einsätze in verschiedenen Fachabteilungen des Krankenhauses Neuwerk.

14 von 16 Absolventen bleiben dem Neuwerker Haus treu und gehören ab dem 1. Oktober dem Pflegeteam an.

Die St. Elisabeth Akademie (SEA) als Ausbildungszentrum für Berufe im Gesundheitswesen ist eine Kooperation katholischer Krankenhausträger aus der Region, unter anderem auch der St. Augustinus Gruppe mit Sitz in Neuss, zu der auch das Krankenhaus Neuwerk gehört. An zwei Akademiestandorten in Düsseldorf und Neuss arbeiten insgesamt rund 50 engagierte Mitarbeitende und betreuen über 500 Auszubildende. Die Auszubildenden sind bei den jeweiligen Krankenhausträgern angestellt und absolvieren ihre praktische Ausbildung vorwiegend in den beteiligten Krankenhäusern vor Ort.