1. Städte
  2. Mönchengladbach
  3. Meine Gesundheit

Impfungen für 12- bis 17-Jährige in Mönchengladbach

STIKO empfiehlt Impfung für 12- bis 17-Jährige : Impfvorteile überwiegen

Die Ständige Impfkommission (STIKO) hat eine allgemeine Empfehlung für die Covid19-Impfung auch bei Zwölf- bis 17-Jährigen ausgesprochen. Nach gegenwärtigem Wissenstand würden die Vorteile der Impfung gegenüber dem Risiko von sehr seltenen Impfnebenwirkungen überwiegen, heißt es in der Begründung.

„Es freut mich, dass die STIKO mit dieser Klarstellung den jungen Menschen und ihren Eltern eine wissenschaftlich fundierte Entscheidungsgrundlage für die Impfung gibt. Richtig ist es auch, dass die Impfung von Kindern und Jugendlichen wie bisher an eine ärztliche Aufklärung geknüpft ist und ungeimpfte Kinder nicht von Angeboten ausgeschlossen werden sollen“, erklärte dazu Oberbürgermeister Felix Heinrichs.

Kinder und Jugendliche ab zwölf Jahren können sich weiter bis Ende September jeden Mittwoch und Sonntag von 14 bis 20 Uhr im Impfzentrum Mönchengladbach (Am Nordpark 260) impfen lassen. Die Impfung erfolgt nach ausführlicher medizinischer Beratung und Aufklärung der Jugendlichen und ihrer Sorgeberechtigten. Für die Impfung der Jugendlichen unter 16 Jahren müssen die Sorgeberechtigten ihre Einwilligung geben.

  • Ab Samstag, 24. Juli, bietet das
    Neues Angebot im Impfzentrum : Ab Samstag werden auch Jugendliche geimpft
  • Ab dem 31. Juli werden im
    Corona im Rhein-Kreis Neuss : Corona-Impfung für Kinder
  • Ab 1. Februar können Gladbacher Bürger
    Start am 1. Februar : Impfzentrum geht in Betrieb

Nähere Information zur aktualisierte Impfempfehlung der STIKO gibt es hier: www.rki.de/DE/Content/Kommissionen/STIKO/Empfehlungen/PM_2021-08-16.html