Am Sonntag zog bei Schaffrath in Mönchengladbach der St. Martinszug

Großer Martinszug bei Schaffrath : Schaffrath setzte Tradition fort

Leuchtende Kinderaugen, bunt Fackeln und duftende Weckmänner: Am Sonntag hatte das Möbelhaus Schaffrath zum vierten Mal in Folge zum großen St. Martinsumzug eingeladen.

Die Begeisterung war riesig, die zur Verfügung stehenden 2 500 Plätze waren auch diesmal wieder Wochen vor der Veranstaltung ausgebucht. Und so zogen dann am vergangenen Sonntag singende Kinder mit ihren selbstgebastelten Laternen durch die Straßen, beobachten mit großen Augen die Mantelteilung und holen sich ihre prall gefüllte Martinstüte mit duftendem Weckmann ab. Die Erwachsenen freuten sich über ein Stück vom großen Muffin-Weckmann. Die Leckereien stammten wieder einmal von der Bäckerei Bähren aus Wickrath.

Der Schaffrath St. Martinszug ist einer der größten in der Region. Damit möchte das Unternehmen ein deutliches Zeichen in puncto Familie und Tradition setzen.

Als St. Martin und Bettler konnte Schaffrath wieder auf die Unterstützung lokaler Prominenz zählen: Seinen Mantel teilte Bürgermeister Michael Schroeren mit Bettler Bernd Gothe, Ehrenvorsitzender des Mönchengladbacher Karnevals-Verbandes.

Begleitet wurde der stimmungsvolle Umzug von sechs Kapellen mit über 100 Musikern, die allesamt ehrenamtlich aufspielten. Der Kinderchor St. Laurentius unterstützte die Veranstaltung mit stimmungsvollen Martinsliedern.

Mehr von Meine Woche