1. Städte
  2. Mönchengladbach
  3. Meine Heimat

Auf dem Hauptfriedhof in Mönchengladbach gibt's Grabkerzenautomaten.

Mönchengladbach. : Zündende Idee auf dem Hauptfriedhof

Wer zum Grab eines Angehörigen oder Freundes geht, hat oft spontan den Wunsch, dort eine Kerze zu entzünden. Was aber tun, wenn man keine dabei hat? Seit kurzem können auf dem Hauptfriedhof Mönchengladbach Grablichter aus dem Automaten gezogen werden.

Die Grablichtautomaten befinden sich an den Eingängen Birkenallee (großer Hauptparkplatz), Stakelberg/Peter-Nonnenmühlen-Allee und an der Kaldenkirchener Straße. Mags bietet damit den Friedhofsbesuchern die Möglichkeit, zu jeder Zeit ganz spontan eine Kerze zu kaufen und sie an einer Grabstätte aufzustellen. Die Streichhölzer sind inklusive, damit das Grablicht auch entzündet werden kann.

Sind die Grablichter ausgebrannt, können sie am Automaten per Einwurf entsorgt werden. Anschließend arbeitet der Hersteller die Behälter wieder auf und macht daraus neue Grabkerzen oder recycled die Behälter. Die integrierte Rücknahmemöglichkeit reduziert das Müllvolumen, schont die Umwelt und spart Kosten für die Entsorgung. Hinweisschilder erklären, wie die Rückgabe funktioniert.

Angst vor einem unbeabsichtigten Brand muss übrigens kein Friedhofsbesucher haben, das Gefäß der Grabkerze ist durch einen Sicherheitsboden gegen Feuer geschützt. Die Grablichter aus dem Automaten sind ein Qualitätsprodukt, für das nur hochwertige Brennmaterialen wie  Paraffin oder Bio-Materialien aus nachwachsenden Rohstoffen verwendet werden. Sie zeichnen sich durch lange Brenndauer und nahezu rußfreies Abbrennen aus.