: Berufe bei der Feuerwehr

Erstmals ist die Feuerwehr Mönchengladbach bei den Spezialisten-Sprechstunden der Arbeitsagentur für Mönchengladbach und den Rhein-Kreis Neuss vertreten. Jeden Donnerstag werden darin junge Menschen telefonisch zu ausgesuchten Berufsbildern informiert.

Die Feuerwehr Mönchengladbach zählt mit mehr als 400 Beschäftigten zu den größten Berufsfeuerwehren am Niederrhein. Neben dem Brandschutz, der technischen Hilfeleistung und dem Rettungsdienst ist sie auch für andere Schadensereignisse zuständig.

Welche Voraussetzungen für die unterschiedlichen Ausbildungswege mitzubringen sind und wie die veränderten Zugangsmöglichkeiten ab dem mittleren Schulabschluss zum Feuerwehrberuf aussehen, erklärt Frank Nießen, Ansprechpartner für die Nachwuchsgewinnung bei der Feuerwehr Mönchengladbach, in der Spezialisten-Sprechstunde am Donnerstag, 17. September, von 15 bis 17 Uhr.

Hier ein Überblick über die weiteren Spezialisten-Sprechstunden, in denen donnerstags junge Menschen telefonisch zu ausgesuchten Berufsbildern informiert werden:

27. August, Video-Seminar „Lehrer werden in NRW“, 16 bis 18.30 Uhr, Referentin: Dr. Verena Wockenfuß von der Studienberatung der Universität Duisburg-Essen

27. August und 3. September, Spezialisten-Sprechstunde „Kein Studienplatz – was nun?“, 16 bis 18 Uhr, Referentin: Sandra Inderfurth von der Studienberatung der Agentur für Arbeit Mönchengladbach

3. September , Video-Seminar „Medizin studieren“, 16 bis 18.30 Uhr, Referentin: Dr. Verena Wockenfuß von der Studienberatung der Universität Duisburg-Essen

10. September, Spezialisten-Sprechstunde „Karriere bei der Bundeswehr“, 15 bis 16.30 Uhr, Referentin: Jeannette Kleist vom Karriereberatungsbüro der Bundeswehr Mönchengladbach

10. September, Spezialisten-Sprechstunde „Dein Weg zum Zoll“, 16 bis 18 Uhr, Referent: Rainer Wanzke vom Hauptzollamt Krefeld

17. September, Spezialisten-Sprechstunde „Arbeiten im Justizvollzug“, 16 bis 18 Uhr, Referentin: Katharina Gotzes von der JVA Willich

Anmeldungen für die Spezialisten-Sprechstunden erfolgen über das Berufsinformationszentrum (BIZ) per E-Mail bis einen Tag vor der Veranstaltung an moenchengladbach.biz@arbeitsagentur.de (unter Angabe einer Telefonnummer). Die Referenten rufen während ihrer Beratungszeit zurück. Anrufe sind am Veranstaltungstag aber auch telefonisch unter 02161/4042250 möglich. Zu den Referenten wird bei freier Verfügbarkeit durchgestellt. Zu den Webinaren erfolgt die Anmeldung ebenfalls per E-Mail bis einen Tag vor dem jeweiligen Angebot. Die Teilnehmer erhalten einen Link, mit dem sie dem Webinar beitreten können.

Wer eine allgemeine Berufsberatung zu Ausbildung oder Studium wünscht, der schickt eine E-Mail mit telefonischen Kontaktdaten, zwei Terminvorschlägen und kurzer Schilderungdes Anliegens an moenchengladbach.berufsberatung@arbeitsagentur.de (Wohnort Mönchengladbach). Berufsberater der Agentur für Arbeit melden sich daraufhin zurück. Weitere Informationen im Internet unter www.arbeitsagentur.de/moenchengladbach.