: Citylauf in virtueller Form

Die Corona-Krise verhindert bundesweit Großveranstaltungen. Dem Verbot bis zum 31. August ist auch der traditionsreiche Korschenbroicher Citylauf zum Opfer gefallen. Die Organisatoren wollen den Lauf aber nicht ersatzlos ausfallen lassen. In diesem Jahr soll der 1. Virtual FunRun unter dem Motto „Gemeinsam allein“ stattfinden.

Der virtuelle Lauf soll wie ursprünglich geplant am 26. April, also am kommenden Wochenende, stattfinden. Teilnehmen können alle, die am 26. April eine Laufrunde von 5 km oder 10 km absolvieren. Und dies nicht wie sonst im Korschenbroicher Ortskern, der von Menschenmengen gesäumt ist, sondern in individuellen Laufrunden. Das große Korschenbroicher Stadtgebiet mit seinen zahlreichen Feld- und Waldwegen bietet hervorragende Möglichkeiten für individuelle Laufrunden ganz getreu dem Motto „Gemeinsam alleine“.

„Aufgrund der Corona-Pandemie kann unser Korschenbroicher Citylauf in diesem Jahr nicht in gewohnter Form stattfinden. Da nun bis Ende August keine Veranstaltungen stattfinden dürfen, ist ein Ersatztermin in diesem Jahr nahezu unmöglich geworden“, teilt der Organisator des Citylaufs Hans-Peter Walther schweren Herzens mit. Wir wollen in dieser schwierigen Situation, in der nahezu alle Freizeitaktivitäten unmöglich geworden sind, dennoch ein Zeichen setzen und zum ersten Mal einen virtuellen Lauf organisieren. So können die Läuferinnen und Läufer eine individuelle Laufrunde drehen und haben dennoch das Gefühl der Gemeinschaft, welches den Korschenbroicher Citylauf seit über 30 Jahren auszeichnet.“

Bürgermeister Marc Venten ist beeindruckt von der Kreativität des Organisationsteams, „Die aktuell schwierige Situation ist eine große Herausforderung für die gesamte Gesellschaft. Der Korschenbroicher Citylauf ist seit über 30 Jahren viel mehr als eine Laufveranstaltung. Die gesamte Stadt kommt zusammen, wenn Kindergartengruppen gemeinsam laufen und in allen Altersgruppen Stadtmeister gekürt werden. Dass unser Organisationsteam um Hans-Peter Walther nun einen Weg gefunden hat, den Lauf in virtueller Form durchzuführen, finde ich großartig.“

Und wie genau läuft der 1. Virtuelle Citylauf statt? Jeder Laufbegeisterte, der sich zuvor registriert hat kann ganz individuell am 26. April seine 5 oder 10 Kilometer lange Laufrunde drehen. Dies ist den gesamten Tag möglich. Es wird empfohlen, über eine Tracking-App sowohl die Strecke als auch die Zeit zu messen. Im Nachgang kannn sich jeder Teilnehmer digital eine Urkunde ausstellen lassen. Sowohl der Spaß als auch die Fairness stehen im Vordergrund. Während des Events gibt es Live-Ergebnislisten, um sich mit anderen zu messen und somit ein Gefühl der Verbundenheit zu haben.

Die Anmeldung zum Lauf ist kostenlos. Von der Citylauf GmbH wurde jedoch eine Spendenseite eingerichtet, um die Helfer in der Corona-Krise zu unterstützen. Die Hälfte aller Spenden wird dem Roten Kreuz in Korschenbroich übergeben, um finanziell auch hier eine Unterstützung in der Corona-Krise zu leisten.