: Die längste aller Gartenwelten

Markt der schönen Dinge: Die Gartenwelt Schloss Rheydt dauert in diesem Jahr vom 1. bis 5. Mai, also ganze fünf Tage. Der Extra-Tipp verlost 10 x 2 Freikarten.

. „Die Mönchengladbacher haben die Gartenwelt ins Herz geschlossen“, sagt Messeveranstalter Reno Müller. Die Gartenwelt Schloss Rheydt – im elften Jahr in Mönchengladbach – sei immer eine ausverkaufte Veranstaltung. Dass das auch 2019 so sein wird, dessen ist er sich sicher.

Jedes Eckchen der Museumsinsel Schloss Rheydt wird auch in diesem Jahr vom 1. bis 5. Mai ausgenutzt. 150 Aussteller präsentieren schöne Dinge und leckere Schmankerl. 25 davon sind Neuzugänge, die anderen sind diejenigen, auf die die Mönchengladbacher Dauergäste alljährlich schon warten: Die, deren Marmelade besonders gut schmeckt, deren Schmuck besonders ausgefallen ist, auf deren Gartenmöbel man schon gespart hat. Von edlen Naturbürsten über Schätze aus Filz und Betonaccessoires bis zur Baumschule, Möbeln aus Holz und Leckereien aus aller Welt gibt es ganz viel, was handgemacht, raffiniert und ausgefallen ist.

Zu den 25 „Neuen“ der Gartenwelt zählen Monique Zahlten mit Recyclingprodukten aus Fahrradschläuchen, Avrillo mit Taschen, Gürteln und Etuis aus Rind- und Lachsleder, ein Eis- und Kaffeemobil im Pferdeanhänger und Joghurt, Käse und Wurst vom Ziegenhof Gut Zumdahl.

Für die Kinder ist wieder Jochen der Elefant auf seinem Fahrrad unterwegs, das Rheinische Waldpädagogikum präsentiert Greifvögel und die Kids können filzen und sich schminken lassen.

Der Eintritt von 10 Euro beinhaltet den Museumsbesuch und das nochmalige Wiederkommen an einem anderen Tag. Wegen der Pfauen am Schloss müssen Hunde leider draußen bleiben. Geöffnet ist täglich von 10 bis 18 Uhr.