1. Städte
  2. Mönchengladbach
  3. Meine Heimat

Hans-Willi Körfges für 50 Jahre Mitglied in der SPD geehrte

Über 50 Jahre Mitglied in der SPD : Ehrung für Hans-Willi Körfges

Die SPD hat den Mönchengladbacher Landtagsabgeordneten Hans-Willi Körfges für seine nun eigentlich schon 51-jährige Mitgliedschaft in der SPD gewürdigt.

Im Rahmen seiner Sommertour hat Thomas Kutschaty, Vorsitzender NRW SPD und Fraktionsvorsitzender der SPD im Landtag NRW, Mönchengladbach besucht. Bei dieser Gelegenheit gratulierte er seinem Freund Hans-Willi Körfges für seine langjährige  Mitgliedschaft in der SPD. Wegen der Einschränkungen durch die Coronapandemie war eine Ehrung im letzten Jahr nicht im angemessenen Rahmen möglich.

Hans-Willi Körfges ist mit 16 Jahren in die SPD eingetreten und hat seitdem sein Engagement in zahlreichen Funktionen einbringen können. Er war Ortsvereinsvorsitzender, Unterbezirksvorsitzender, Mitglied im Landesvorstand und Präsidium der NRW SPD, Fraktionsvorsitzender im Stadtrat, fachpolitischer Sprecher, Justiziar und stellvertretender Vorsitzender der SPD-Landtagfraktion NRW. Zurzeit ist er Vorsitzender des Ausschusses für Heimat, Kommunales, Bauen und Wohnen und des Parlamentarischen Untersuchungsausschusses II. Körfges blickt also auf eine lange und erfolgreiche Karriere zurück. Zur nächsten Landtagswahl im Mai 2022 tritt er nicht erneut an, weil er die politischen Geschicke Mönchengladbachs auf Landesebene in jüngere Hände legen möchte.

  • Landtagsabgeordneter Hans-Willi Körfges (3. v. r.)
    Hans-Willi Körfges und Gülistan Yüksel treffen Mieter*innen : „Die Situation ist eine Katastrophe“
  • Parteiübergreifende Solidarität mit Jüdischer Gemeinde Mönchengladbach
    Treffen mit Vorsitzender der Jüdischen Gemeinde : Zeichen der Solidarität
  • Die Sozialdemokraten aus Schwalmtal, Viersen und
    Landtagswahl : Unterstützung für Lukas Maaßen

„Auch wenn ich kein großer Freund von Ehrungen meiner Person bin, freue mich sehr, dass Thomas Kutschaty mich geehrt hat. Dass die Ehrung bei der AWO stattfindet, freut mich ebenfalls, weil ich diesem Verband auch seit Jahrzehnten angehöre“, so Hans-Willi Körfges, nachdem ihm Thomas Kutschaty die goldene Ehrennadel der SPD angesteckt und ihm die Ehrenurkunde übergeben hat.

Launisch bemerkte Körfges am Ende: „Falls sich jemand darüber freuen sollte, dass ich nach dieser Ehrung meine politischen Aktivitäten beende, will ich vorsichtshalber darauf hinweisen, dass ich mich auch künftig inhaltlich einbringen werde und auch mein Engagement für die Sozialdemokratie fortsetzen werde. Ganz werdet Ihr mich nicht los, auch ohne Mandat, kann man sich gut einmischen!“