1. Städte
  2. Mönchengladbach
  3. Meine Heimat

Impfen ohne Termin in Mönchengladbach ein voller Erfolg

Aktion „Impfen ohne Termin“ ein voller Erfolg : Großer Andrang am Impfzentrum

Mit einer positiven Resonanz hatte Dr. Bernd Randerath, ärztlicher Leiter im Impfzentrum, schon noch gerechnet, aber einen derartig großen Ansturm zum Auftakt der viertägigen Aktion „Impfen ohne Termin“ hatte er nicht erwartet.

„Mit großer Anerkennung muss man sagen, dass die Mönchengladbacher sich Impfwillig zeigen, und das durchweg durch alle Altersgruppen“, freut sich Bernd Randerath. Bereits um 7.30 Uhr standen die Menschen am Mittwochmorgen vor dem Impfzentrum Schlange, um das Angebot der Stadt, sich ohne Termin impfen zu lassen, anzunehmen. Bis 11 Uhr erhielten bereits 250 Impflinge in den sieben Impfstraßen den kleinen Pieks samt Bescheinigung und QR-Code. Am Mittwoch stehen insgesamt 1 364 Impfdosen mit dem Vaczim Moderna zur Verfügung, darunter 565 für Personen mit einem bereits seit längerem gebuchten Termin. In den Folgetagen stehen ebenso ausreichend Impfdosen bereit.

„Um nicht die Personen mit Termin zu benachteiligen, versuchen wir die Besucherströme zu trennen“, erläutert Dr. Bernd Randerath, der für die folgenden drei Aktionstage (15., 17. und 18. Juli, jeweils 8 bis 20 Uhr) wichtige Hinweise bereithält: „Impfwillige sollten nicht unbedingt alle gleich um 8 Uhr kommen. Wir haben genügend Impfstoffe für den ganzen Tag“, betont er. Darüber hinaus spart es Zeit, wenn die zur Impfung notwendigen aktuellen Formulare (seit 2. Juli), die auf der Internetseite https://notfallmg.de/de/corona-impfung zu finden sind, ausgedruckt und ausgefüllt in zweifacher Ausführung zusammen mit dem Impfpass und dem Personalausweis gleich mitgebracht werden. Dazu gehören die Anamnesebescheinigung und der Aufklärungsbogen. Wer sich an den vier Tagen seine Erstimpfung abholt, erhält zugleich den Termin für die Zweitimpfung.