: Jury kürt die Top-3-Plätzchen

Spritzgebäck, Nussecken, Makronen und allerlei Ausstechplätzchen – die Extra-Tipp-Leser und -Leserinnen haben sich wieder rege an unserem Weihnachtsplätzchen-Wettbewerb beteiligt und die Geschmacksnerven der Jury auf eine echte Probe gestellt. Gefühlte 2000 Kalorien pro Nase und etliche Tassen Kaffee später stehen die drei Gewinner fest.

Ein Konferenztisch voller Weihnachtsplätzchen. Und eine vierköpfige Jury, die sie alle probiert. Eine süße, sehr süße, vor allem aber eine schwierige Aufgabe. Das Auge isst mit, die Konsistenz spielt auch eine Rolle – aber letztlich bleibt es eine Geschmackssache.

Gut, dass die Extra-Tipp-Jury wieder auf die feinen Zungen von Bäckermeister Michael Klütsch und seiner Frau und Plätzchen-Fachfrau Jutta Eßer-Klütsch zählen kann. Michael Klütsch, bekennender Weihnachtsstollen-Fan, backt sie natürlich selbst alle: Spekulatius, Spritzgebäck, Zimtsterne, Nussmakronen... Von den Zimtsternen de Luxe ist er spontan angetan: „Die sind schön soft, haben eine leichte Marzipannote und sehen auch sehr schön aus.“

Doch die Konkurrenz ist auch nicht ohne. Redakteurin Petra Käding und Jutta Eßer-Klütsch schmecken die Erdnuss-Taler: „Ich steh auf Nüsse!“ und „Die sind knusprig und nicht so süß“, lautet ihre Beurteilung. Redakteurin Christina Reineke, erklärte Zuckerschnute, schließlich erlebt einen „Überraschungsmoment“, als sie die Spekulatiustaler probiert. „Die sehen gar nicht so spektakulär aus, schmecken aber superlecker, sind so ein Mix aus Crunch und Creme...“ Die Jury vergleicht noch einmal die engere Auswahl, dann einigt sie sich: Platz 1 für die Spekulatiustaler, Platz zwei für die Erdnusstaler und Platz 3 für die Zimtsterne de Luxe. Herzlichen Glückwunsch! Die Gewinner werden nach den Feiertagen schriftlich benachrichtigt und zur Gewinnübergabe eingeladen. Ein großes Dankeschön auch an alle anderen Plätzchenbäcker.

Weihnachtliche Erdnuss-Taler

(Achtung: Erdnüsse müssen ungesalzen und ungeröstet sein)

Zutaten für 50 Stück

1 Msp Backpulver

150 g Mehl

100 g gemahlene Erdnüsse

100 g brauner Zucker

150 g Butter

2 EL Sahne

2 EL Milch

1 EL Zucker

100 g Erdnüsse

1. Mehl mit Backpulver mischen und in eine Rührschüssel geben. Die übrigen Zutaten hinzufügen und alles mit dem Knethaken des Rührgerätes zu einem glatten Teig verarbeiten.

2. Den Teig auf der leicht bemehlten Arbeitsfläche dünn ausrollen, Taler ausstechen und auf das mit Backpapier ausgelegte Backblech legen.

3. Die Milch leicht erwärmen und mit dem Zucker verrühren. Die Plätzchen mit der gezuckerten Milch bestreichen, die halbierten Erdnüsse aufstreuen und leicht andrücken.

4. Das Backblech in den vorgeheizten Backofen schieben und bei 180 Grad (Umluft 160) etwa zehn Minuten backen.

Zimtsterne de Luxe

Für den Teig:

30 g Orangeat

30 g Zitronat

2 Eiweiß (Größe M)

75 g Puderzucker

1 TL Zitronensaft

200 g gemahlene Mandeln (+ etwas zum bearbeiten)

200 g Marzipanrohmasse

2 gestr. TL Zimt

  • Santí Serra Camps ist ein alter
    Equitana-Karten gewinnen : Die Weltmesse des Pferdesports wird 50
  • In der Straße Am Heidbergdamm haben
    Aktion „Weihnachtslichter in Meerbusch“ : LED’s get weihnachtlich!
  • Auch die "Räuber" sind auf der
    Mega-Party : Kölsche Hymnen bei der Megaparty

Abrieb von einer halben Bio-Zitrone

Für den Guss:

1 Eiweiß

200 g Puderzucker

1/2 TL Zitronensaft

Orangeat und Zitronat fein hacken, mit den übrigen Teigzutaten mischen und auf eine mit Mandeln bestäubte Arbeitsfläche geben, kurz durchkneten und zu einer Platte drücken. Diese in Folie gewickelt etwa zwei Stunden kalt stellen.

Für den Guss Eiweiß, Puderzucker und Zitronensaft verrühren.

Den Ofen auf 140 Grad Ober-/Unterhitze vorheizen.

Den Teig zwischen zwei Lagen Backpapier knapp 1 cm dick ausrollen. Sterne ausstechen und auf mit Backpapier belegte Bleche legen. Zimtsterne blechweise jeweils etwa 25 Minuten backen.

Spekulatiustaler

Für den Teig:

150 g Mehl

1 Msp. Backpulver

80 g brauner Zucker

1 Pck Vanillezucker

150 g Margarine

150 g gemahlene Haselnüsse

außerdem ein Glas Spekulatiuscreme

Zutaten vermengen, Teig dünn ausrollen, Taler ausstechen (mit einem Schnapsglas)

Taler bei 180 Grad (Umluft) etwa acht bis zehn Minuten backen.

Spekulatiuscreme im Wasserbad erwärmen. Die Hälfte der Taler mit der Creme bestreichen und mit einem weiteren Taler zusammensetzen.