1. Städte
  2. Mönchengladbach
  3. Meine Heimat

Kostenlose neue Broschüre stellt Baudenkmale in Korschenbroich vor.

Broschüre zu Korschenbroicher Denkmalen : Stadtgeschichte zum Nacherleben

Eine kostenlose neue Broschüre stellt bedeutende Baudenkmale in Korschenbroich vor. Alle Texte kann man sich auch als Audio anhören. Ausgesuchte Adressen werden zusätzlich im Video portraitiert – Stadtgeschichte zum Nacherleben auf Schritt und Tritt.

Mit aktuellen Fotos und kurzen Texten lädt das Heft dazu ein, sich näher mit historischen Gebäuden im Stadtgebiet zu befassen. Direkt im Umschlag befinden sich zwei QR-Codes. Der erste führt zu Sprachaufnahmen, die auf der Homepage der Stadt Korschenbroich hinterlegt sind. So kann man sich – vor einem historischen Objekt stehend – dessen spannende Geschichte per Handy erzählen lassen.

Mit dem zweiten QR-Code gelangt man ebenfalls via Homepage zu kurzen Videos. Innerhalb weniger Minuten erfährt man darin eine Menge über die Geschichte ausgesuchter Objekte.

  • Volksbank-Vorstand Franz Meurers, Pfarrer Peter Blättler und Dr. Bodo Assert (v.l.), Vorsitzender des Münsterbauvereins, bei der Baustellenbesichtigung im Brunnenhof.
    : Sichtbare Stadtgeschichte
  • Jetzt im Oktober dürfen Hecken wieder radikal zurückgeschnitten werden. Von März bis September hingegen ist nur ein schonender Form- und Pflegeschnitt erlaubt. Diesen und viele weitere Tipps und Hinweise gibt es in der neuen, kostenlosen Broschüre der Stadtverwaltung.
    : Viele Tipps in einer Broschüre
  • Im Museum Schloss Rheydt stellten (v.l.) Museumsdirektor Dr. Karheinz Wiegmann, der stellvertretende Vorsitzende der Otto von Bylandt-Gesellschaft Ulrich Elsen und deren erster Vorsitzender Dr. Rolf Keuchen den 33. Band des Rheydter Jahrbuchs vor.
    : Blick in die Stadtgeschichte

„Unser besonderer Dank gilt den Besitzerinnen und Besitzern der Immobilien. Sie haben nicht nur ihre Türen für unsere Kamera geöffnet, sondern auch die Kommentierung in den Filmen übernommen,“ erklärte Bürgermeister Marc Venten jetzt beim Pressegespräch im Hannen-Stammhaus. Dieses zählt selbst zu den im Heft beschriebenen „historischen Schätzen“ und wurde von Hausherr Horst Thoren für den Termin zur Verfügung gestellt.

Die Broschüre ist in Zusammenarbeit zwischen dem Stadtarchiv und der Pressestelle der Stadt Korschenbroich entstanden, Denkmalschutzbeauftragter Günter Thoren stellte sein Wissen als begleitender Berater zur Verfügung. Die 40-seitigen Exemplare im handlichen Din-A-5 Format sind ab sofort kostenfrei erhältlich an der Infotheke des Rathauses Sebastianusstraße sowie bei der Buchhandlung Barbers in Korschenbroich und der Buch- und Spielkiste in Glehn.