: Mehr Bürgernähe dank Facebook

Wegbergs Bürgermeister Michael Stock bietet seine Sprechstunde nun auch als Video-Format in den Sozialen Medien an.

Der Informationsbedarf von Bürgern in der Corona-Krise ist hoch. Seriöse Nachrichtensendungen erfahren genauso wie digitale Medien eine gestiegene Nachfrage. Im Kreis Heinsberg hat sich Landrat Stephan Pusch (CDU) durch seine regelmäßigen Updates per Videobotschaft auf Facebook den Ruf als umsichtiger Krisenmanager erworben. In der Stadt Wegberg ist es Bürgermeister Michael Stock (SPD), der ebenfalls auf die Plattform Facebook zurückgreift, um die Bürger über die aktuellen Entwicklungen in Zusammenhang mit der Corona-Krise auf dem Laufenden zu halten. Dabei informiert Stock nicht nur durch regelmäßige Posts, sondern geht noch einen Schritt weiter: Seit März bietet er seine Bürgersprechstunde auch als Video-Übertragung an. Bürger können im dazugehörigen Chat Fragen stellen, die der Bürgermeister „live“ beantwortet. „Anfangs war es etwas ungewohnt für mich, dass zwar ich für die Bürger zu sehen war, ich sie aber nicht – wie in einer normalen Bürgersprechstunde – sehen konnte. Ich habe mich aber inzwischen daran gewöhnt, und das Angebot wird sehr gut angenommen“, sagt Stock. Neben Landrat Pusch ist Stock der einzige Kommunalpolitiker im Kreis Heinsberg, der ein solches Format in den Sozialen Medien anbietet.

Bei der Premiere am 23. März hatte die Video-Sprechstunde des Bürgermeisters in der Spitze über 100 Zuschauer, auch die zweite Folge eine Woche später hatte viele Zuschauer. „Die meisten Fragen drehten sich natürlich um das Thema Corona. Es gab viele Fragen zur Kontaktsperre, welche Geschäfte noch geöffnet haben dürfen und welche geschlossen werden müssen. Beispielsweise fragte die Besitzerin eines Hundesalons, ob sie weiter öffnen dürfte“, schmunzelt Stock.

Der Bürgermeister „sendet“ aus seinem Büro im Wegberger Rathaus, wo er seit Amtsantritt im Jahr 2014 eine monatliche Sprechstunde für Bürger – sowohl telefonisch als auch persönlich – anbietet. Seit Ausbruch der Corona-Pandemie hat er seine Telefonsprechstunde auf einen wöchentlichen Rhythmus ausgeweitet, nun kommt mit dem Video-Format auf Facebook ein neues Tool dazu. „Das Format ist spannend, ich möchte das auch in Zukunft beibehalten. Auf diesem Wege haben unsere Bürger die Chance, Informationen aus erster Hand zu erhalten. Außerdem kann man mit Mimik und Gestik viel mehr ausdrücken, als dies in einem Telefongespräch der Fall ist.“

Die erste Folge seiner Videosprechstunde ist bis heute über 1.000 Mal abgerufen worden, das Feedback der Nutzer ist durchweg positiv. „Eine weitere Idee von mir ist, Gäste in meine Videosprechstunde einzuladen, die etwa als Experten zu einem bestimmten Thema bei mir sprechen können“, hat Michael Stock schon weitere Pläne für sein Format. Die Video-Sprechstunde findet in der Regel dienstags um 15 Uhr statt; eine entsprechende Ankündigung gibt es tags zuvor auf der Facebook-Seite von Bürgermeister Michael Stock: www.facebook.com/MichaelStock.de